„Geniale Unternehmer“: Preis für Neuentwicklung. Auszeichnung für Oberlainsitzer Martin Höbarth für die von ihm entwickelte Hubarbeitsbühne.

Von Karin Pollak. Erstellt am 27. September 2020 (05:04)
Über den ersten Platz in der Kategorie „Geniale Unternehmer“ konnte sich Martin Höbarth aus Oberlainsitz (Mitte) freuen. Den Preis erhielt er für seine Hubarbeitsbühne. Im Bild mit Vorsitzenden Mathias Past (JW WKNÖ) und Landesrat Jochen Danninger.
Schelberger.at

Der erste Platz der Kategorie „Geniale Unternehmer“ des „riz up-Genius“-Preises für außergewöhnliche Geschäftsideen in Niederösterreich ging an den Oberlainsitzer Martin Höbarth. Die Auszeichnung erhielt er für seine entwickelte Hubarbeitsbühne.

Die vom Inhaber des Mechatronik Unternehmens MH-Tec e.U. entwickelte Hubarbeitsbühne bildet wie berichtet einen schnellen und sicheren Ersatz für eine Stehleiter. Sie ist die erste zerlegbare und tragbare Hubarbeitsbühne für Handwerker. Höbarth freute sich über ein Preisgeld von 6.000 Euro.

„Die Auszeichnung kam für mich völlig überraschend und ich habe mich wirklich darüber gefreut. Das Geld werde ich für die Produktentwicklung und ein Vertriebskonzept verwenden. Coronabedingt ist das alles ins Stocken geraten“, betont er. Gefreut habe ihn auch, dass die Jury den Nutzen seiner tragbaren Hubarbeitsbühne erkannt hätte, mit der auch Arbeitsunfälle vermieden werden können.