Wirte-Legende Hubert Krupik verstorben. Im Alter von 93 Jahren verstarb Gastwirt Hubert Krupik. Sein bekanntes Gasthaus führte er seit 1951.

Von Karin Pollak. Erstellt am 29. September 2020 (19:26)
Der ehemalige Gastwirt Hubert Krupik verstarb im Alter von 93 Jahren.
privat

Mit dem Tod von Hubert Krupik verliert die Gemeinde Brand-Nagelberg eine Wirte-Legende, die die Katastralgemeinde Steinbach weit über die Gemeindegrenzen bekannt gemacht hat. Hubert Krupik verstarb am 23. September im Alter von 93 Jahren.

„Die Küche in diesem Gasthaus war immer etwas Besonderes, schon unter Hubert Krupik, der sehr beliebt und geschätzt war“, betont Bürgermeister Franz Freisehner. Auch die „Fünf-Uhr-Tees“ von Hubert Krupik seien legendär und beliebte Tanzveranstaltungen gewesen. „Ich selber war damals noch zu jung, aber die älteren Gemeindebürger erzählen gerne davon“, zeigt sich der Bürgermeister traurig über den Tod des ehemaligen Wirt, der auch in der Dorfbevölkerung aktiv gewesen ist und die Feuerwehr Steinbach all die Jahre unterstützt hat. „Aktives Mitglied war er nicht, aber die Feuerwehr war Hubert Krupik immer ein Anliegen“, ist auch der Kommandant der Feuerwehr Steinbach, Wolfgang Rochla, betroffen.

Hubert Krupik führte das bekannte Gasthaus ab 1951. 1986 übergab er es an seine Tochter Renate, die nach wie vor die Geschicke des bekannten Hauses leitet. Gemeinsam mit seinem Schwager, dem vor zwei Jahren verstorbenen Bäckermeister Leopold Kaufmann, gründete Krupik den Sparverein „Frohsinn“, der zu den größten Sparvereinen Niederösterreichs gezählt hat.

Hubert Krupik hinterlässt fünf Kinder mit ihren Familien. Sein Begräbnis findet am 30. September am Schremser Friedhof statt. Die Seelenmesse beginnt um 14 Uhr in der Aufbahrungshalle.