Großschönau holt Europäischen Dorferneuerungspreis in Gold

Jetzt ist es amtlich: Die Marktgemeinde Großschönau holt den Europäischen Dorferneuerungspreis in Gold. Am 13. Oktober wurde dieses erfreuliche Ergebnis verkündet. Großschönau konnte sich somit gegen 25 Teilnehmern aus zwölf verschiedenen Staaten im Wettstreit um die begehrte Auszeichnung durchsetzen. Der „Europäische Dorferneuerungspreis 2020“ stand unter dem Motto „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 10:13
New Image
Foto: NÖ Regional GmbH

„Wir haben eine Wegmarke erreicht, an der wir dankbar und auch stolz sein dürfen. Das Engagement so vieler Bürger über Jahrzehnte trägt Früchte. Ich darf mich bei allen Beteiligten für so viel Innovation, so viel Arbeit und für so viel Miteinander bedanken“, war die erste Reaktion von Bürgermeister Martin Bruckner (ÖVP).

Genau vor einem Jahr, am 13. Oktober 2020, fand die Vor-Ort-Besichtigung der internationalen Jury statt (die NÖN berichtete). Die Bewertung der Juroren führte jetzt zu dem tollen Erfolg. „Großschönau zeichnet sich durch eine kontinuierliche und ganzheitliche Gemeindeentwicklung von höchster Qualität aus. Allem voran ist der Themenkomplex ‚Energie und Klima‘ zu erwähnen, der ein Alleinstellungsmerkmal darstellt und als überragend bezeichnet werden kann.

Highlights sind die Etablierung einer alljährlichen Bioenergiemesse, ein Forschungs- und Kompetenzzentrum für Bauen und Energie, die Installierung eines Europäischen Energiesymposiums sowie die Erlebnisausstellung Sonnenwelt in Kooperation mit der Hochschule Budweis, die bereits über 100.000 BesucherInnen begrüßen durfte“, heißt es in der Expertise der Juroren, die auch die hohe Lebensqualität, den baukulturellen Bereich, die Kulturaktivitäten, die hohe Bürgerbeteiligung sowie die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen explizit hervorgehoben haben.

Veranstalter des Wettbewerbes ist die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung. Ziel ist es, durch diesen Wettbewerb Landgemeinden in ihrem Engagement zu bestätigen, zu weiteren Aktivitäten zu motivieren und den Erfahrungsaustausch mit anderen ländlichen Gemeinwesen in Europa zu fördern.

Der besondere Preis wird der Gemeinde Großschönau im kommenden Mai überreicht. Die Preisverleihung, die den Höhepunkt einer mehrtägigen Veranstaltung mit Dorfbegehungen, Ausstellungen und kulturellen Begegnungen bildet und, so die Pandemie es zulässt, ein großes europäisches Fest sein wird, findet in der Gemeinde Hinterstoder statt.