Gmünder Bezirks-Ältester ist tot. Nach einem erfüllten Leben verstarb mit Walter Horaček der älteste Einwohner des Bezirkes im 107. Lebensjahr. Bürgermeisterin: „Er war eine Persönlichkeit.“

Von Harald Winkler. Erstellt am 28. Oktober 2020 (04:42)
Walter Horaček hinterlässt eine Tochter und vier Enkelkinder.
Archiv

Der älteste männliche Bewohner des Bezirkes Gmünd ist verstorben: Walter Horaček aus der Bezirkshauptstadt Gmünd verstarb am 22. Oktober nach einem langen, erfüllten Leben im 107. Lebensjahr.

Einen Tag nach Anordnung der „Generalmobilmachung“ in Österreich – der Erste Weltkrieg hatte mit der Kriegserklärung an Serbien kurz zuvor begonnen – wurde Walter Horaček am 1. August 1914 in Wien geboren. Horačeks Kindheit und Jugend fielen in die unruhige, von Armut und Instabilität geprägte Zwischenkriegszeit. 1927 übersiedelte die Familie nach Gratzen (Nové Hrady).

Horaček erlernte den Beruf des Schlossers, zog danach mit einem Wanderkino bis Budweis und České Velenice. Im Zweiten Weltkrieg war er unter anderem als Segelflieger eingesetzt. Nach dem Krieg kehrte er nach Gratzen zurück, lernte seine spätere Gattin Katharina lieben, mit der er beinahe 70 Jahre lang glücklich verheiratet war. Im Sommer 1948 zog die Familie nach Gmünd. Walter fand eine Anstellung beim Arbeitsamt (heute Arbeitsmarktservice), wo er bis zur Pensionierung am 1. April 1975 gearbeitet hat. Katharina wirkte am Bezirksgericht.

Bis ins hohe Alter genoss das Ehepaar gemeinsame Campingurlaube. Seine zehn Jahre jüngere Gattin, die von ihm in den letzten Jahren liebevoll gepflegt wurde, ist vor fünf Jahren 92-jährig verstorben. Seit seinem 100. Geburtstag gehörten Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Bezirkshauptmann Stefan Grusch zu alljährlichen Gratulanten, Walter Horaček wartete dabei stets seine selbstgebackenen Nuss- und Mohnstrudeln auf.

„Walter Horacek war eine besondere Persönlichkeit, ich habe die Gespräche mit ihm immer sehr genossen. Mein Mitgefühl gilt in dieser Zeit vor allem seiner Familie“, sagt Bürgermeisterin Helga Rosenmayer: „Er wird mir persönlich, aber auch vielen Gmünderinnen und Gmündern, fehlen.“

Walter Horaček, der im vergangenen Jahr noch vom ORF anlässlich seines 105. Geburtstages interviewt worden war, verstarb nun rund drei Monate nach seinem 106. Geburtstag. Er hinterlässt eine Tochter sowie vier Enkelkinder. Die Beerdigung findet am Donnerstag, 29. Oktober 2020 um 15 Uhr am Gmünder Friedhof statt.