CBD allmählich in aller Munde

Erstellt am 29. August 2019 | 12:29
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Cannabidiol (CBD) ist THC-frei, also ein nicht-psychoaktives Cannabinoid, das aus den weiblichen Hanfpflanzen (Cannabis) gewonnen wird.

Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit – wie der Autor dieses Beitrages im Selbsttext feststellen durfte. Weitere pharmakologische Effekte wie z. B. eine antipsychotische Wirkung werden erforscht.

Seit Dezember 2017 ist das Hanföl CBD jedenfalls in der EU freigegeben, seither erlebt Hanf mit seiner Vielfalt an Verwendungsmöglichkeiten eine Renaissance.

Ein sehr interessanter und aufschlussreicher Vortrag zum Thema fand nun im Extrazimmer des Stadthallenrestaurants in Schrems statt. Als Vortagender war Humanenergetiker und Kinesiologe Franz Pollak gekommen, der ein interessantes Referat über die Geschichte von Hanf und über das breite Anwendungsspektrum der Hanfpflanze hielt.