Neuer Job für Schwarzinger: Vom W4-Tourismus zur W4 Sparkasse

Erstellt am 18. Mai 2022 | 04:19
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8357224_gmu20schwarzinger.jpg
Neue Aufgabe für Andreas Schwarzinger im Waldviertel.
Foto: Archiv
Verstärkung im Marketing. Wiedersehen mit dem früheren Arbeitgeber schon bei der Waldviertelpur.

Seine plötzliche Ablöse an der Spitze des Waldviertel-Tourismus nach zehn Jahren per 1. Jänner hatte Wellen geschlagen, für das Comeback der „Waldviertelpur“ in Wien als Top-Event der Region nach zweijähriger Coronapause nahm Andreas Schwarzinger nun wieder Anmeldungen aus der Heimat an: Aber nicht für den Waldviertel-Tourismus, sondern für die Waldviertler Sparkasse Bank AG.

Die Sparkasse lädt als Hauptsponsor der Waldviertelpur nämlich traditionell am Eröffnungstag vorm offiziellen Start zum „Get together“ mit Wirtschaft & Politik ein, und Schwarzinger verstärkt nun unter unveränderter Führung deren Marketingteam. Die neue Tätigkeit mache ihm Freude, sagt Andreas Schwarzinger, der hier auch gute längerfristige Perspektiven sieht.

Die Waldviertelpur startet am 18. Mai mit hundert Ausstellern am Rathausplatz, bis Freitag präsentiert sich die Region mit Kulinarik, Handwerk & Musik (mehr auf http://www.waldviertel.at/waldviertelpur ).

Und: Um Arbeitskräfte-Engpässen entgegenzuwirken, wird am Stand H9 auf Initiative von Ernst Wurz, einst Chef der Waldviertel-Akademie, in Kooperation mit Wirtschaftsforum Waldviertel, Jobwald.at und Interkomm erstmals auch intensiv für Wohnen & Arbeiten im Viertel geworben. – In den Bezirken Gmünd, Horn, Waidhofen und Zwettl gebe es per März über das AMS 1.496 und über Jobwald 2.367 freie Stellen, heißt es in einer Aussendung.