Treibstoff-Diebstahl führte zu gestohlenen Kennzeichen. Ein Waldviertler Pärchen konnte als Treibstoffdieb ausgeforscht werden. Im Auto, auf dem sich gestohlene Kennzeichen befanden, entdeckten die Polizeibeamten auch Suchtmittel.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 03. Mai 2021 (10:29)
Symbolbild
Richard Peterson/Shutterstock.com

Die Liste mit den Delikten, die vermutlich auf das Konto eines 26-Jährigen aus dem Bezirk Gmünd und einer 24-Jährigen aus dem Bezirk Zwettl gehen, könnte lang werden.

Den Stein ins Rollen brachte ein Wultschauer am 2. Mai gegen 13 Uhr. Ihm wurde ein 25-Liter-Kanister mit Dieseltreibstoff gestohlen. Laut Polizei konnte sich der Geschädigte die Marke des Fluchtfahrzeuges sowie das Kennzeichen notieren.

Im Zuge der sofort eingeleiteten  Fahndung durch die Polizei-Streifen im Bezirk Gmünd wurde festgestellt, dass die am Auto angebrachten Kennzeichentafeln im April im Ortsgebiet von Kautzen (Bezirk Waidhofen) gestohlen worden waren.

Die Beamten der Polizeiinspektion Gmünd konnten dieses Fahrzeug kurze Zeit später in Hoheneich stoppen. Die beiden Tatverdächtigen wurden festgenommen.

Das Auto durchsuchte im Anschluss ein Suchtmittelspürhund der Diensthundeinspektion Echsenbach. Gefunden wurden verschiedene Suchtmittel und dazu verwendete Utensilien.
Das Pärchen wurde auf freiem Fuß angezeigt.