Feuerwehrübung in der Pfarrkirche. Die vermutlich allererste Übung in der Pfarrkiche Weitra führten die Weitraer Floriani am Abend des 14. November durch. 22 Mitglieder nahmen daran teil.

Von Karin Pollak. Erstellt am 15. November 2019 (09:39)

„Bei dieser Monatsübung nahmen wir einmal die Pfarrkirche genau unter die Lupe. Nach der Begehung wurde es dann für die Feuerwehrmitglieder spannend“, berichtet Kommandant Harald Hofbauer. Es musste eine verletzte Person, diese war eine Puppe, aus dem Dachboden über dem Gewölbe geborgen werden.

Der „Verletzte“ musste über die engen Stiegen ins Freie getragen werden. „Das haben wir mit dem Spine-Board und dem Tragetuch probiert. Beide Varianten funktionieren“, so Hofbauer. Die Übungsteilnehmer waren dazu mit schwerem Atemschutz ausgerüstet.

Mit dabei war die Feuerwehr Unserfrau mit dem Atemluftfahrzeug.