Zehn CoV-Fälle: Baufirma läuft uneingeschränkt weiter. Von einer für den Gmünder Bezirk noch ungewöhnlichen Häufung an Coronavirus-Fällen in einem Unternehmen ist die Baufirma Talkner betroffen. Dennoch: Der gesamte Betrieb läuft an beiden Standorten uneingeschränkt weiter. Der Baumarkt ist weder durch Infektionen, noch hinsichtlich Öffnungszeiten betroffen.

Von Markus Lohninger. Erstellt am 23. Oktober 2020 (11:25)
Symbolbild
APA (dpa)

Cluster kann beim Heidenreichsteiner Paradebetrieb mit etwa 200 Beschäftigten, der auch eine Niederlassung in Raabs/Thaya betreibt, trotz der Häufung keiner festgestellt werden. Die zehn bisherigen Fälle betreffen laut Geschäftsführer Christian Gaugusch mehrere verschiedene Abteilungen, allfällige Zusammenhänge seien großteils unklar. 

Der Baumarkt ist demnach von Covid-19 in keiner Weise betroffen. Alle Baustellen laufen laut Gaugusch ohne Einschränkungen weiter: Zwei Arbeiter wurden in den vergangenen Tagen positiv getestet, die Tests der jeweiligen Kollegen fielen negativ aus. In der Filiale in Raabs habe ein Coronafall keine weitere Infektion nach sich gezogen. Im Büro für Hoch- und Tiefbau gab es vier positive Tests, im Büro der Zimmerei weitere zwei, auch hier liegen laut Gaugusch ausschließlich negative Testergebnisse aller anderen Kollegen vor. Gearbeitet wird teilweise im Homeoffice.

Die Infektionen verlaufen ihm zufolge bisher großteils symptomlos. Kommende Woche soll noch eine zweite Testserie gemacht werden.