Behamberg

Erstellt am 27. Mai 2018, 22:26

von Stephanie Turner

Feucht-fröhliche Verhandlung: Maibaum-Diebe vor Gericht.

Der Maibaum am Wachtberg wurde in einer Nacht Anfang Mai von der Feuerwehr Rohrbach gestohlen. Aufgestellt hatte diesen der MEV (Maibaum Erhaltungsverein). Da der Zwangsurlaub für den Wachtberger Baum in Rohrbach vorbei war, wurde dieser am 27. Mai wieder zum Wachtberg zurückgebracht und aufgestellt.

Als Richter fungierte Mathias Reitbauer, der Staatsanwalt vom MEV war Bernhard Zeitlhofer, und der Staatsanwalt von Rohrbach war Walter Schoißwohl. Es war eine lange Verhandlung, da mehrere Seiterlrunden eingelegt werden mussten. Auch die Bürgermeister Erwin Pittersberger und Karl Stegh brachten einige Seiterl vorbei, und jeder wollte den Richter beeinflussen. Michael Kampenhuber, der den Pfarrer machte, segnete die Diebe.

Anschließend durften Kinder Wasserbomben auf sie schießen. Danach bekam jeder einen Sack Mehl über den Kopf, sodass nur mehr weiße Figuren auf der Bühne waren. Das Ergebnis des Urteils waren insgesamt 7 Fässer Bier, aufgeteilt auf mehrere Personen. Der Reingewinn dieser Veranstaltung wird zur Gänze an bedürftige Menschen in der Umgebung gespendet.