Neuer Standort für das Waldfest

Erstellt am 06. August 2022 | 04:13
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8428122_hsv31beh_pu_waldfest1.jpg
Die Mitglieder des Musikvereins freuen sich schon auf das Waldfest, das heuer erstmals im Angererwald stattfinden wird.
Foto: Putz
Veranstaltung findet erstmals am Fuße des Angererberges im Angererwald statt.

Bereits seit zwei Generationen ging das beliebte Waldfest am Standort im Hafnerwald über die Bühne. Nach mehrjähriger Corona-bedingter Pause freut sich der Musikverein Behamberg nun auf ein Comeback der Traditionsveranstaltung, die auch immer ein finanzielles Standbein für den Verein bildete.

Stattfinden werden das Waldfest und der Dämmerschoppen am 6. und 7. August jedoch nicht mehr im Hafnerwald, sondern erstmals am Fuße des Angererberges im Angererwald. Die Waldbesitzer Herbert und Birgit Leitner haben sich dazu bereit erklärt, das Waldfest in ihrem Wald durchzuführen. Das Waldfestgelände wird wie gewohnt eingezäunt und abgesichert. Dafür sind tagelange Vorbereitungsarbeiten notwendig, heuer am neuen Standort noch mehr als zuvor. Es wird auch eine Bühne mit entsprechender Tanzfläche aufgebaut, informieren Musikvereinsobmann Christoph Marquart, sein Stellvertreter Christoph Ortmann und Kassier Stefan Holzner, die die Hauptorganisatoren des zweitägigen Festes sind.

Für den Festauftakt sorgt am Samstag, 6. August, um 19 Uhr die Stadtkapelle Haag, für die bekannte Waldfeststimmung ist ab 21 Uhr dann „The Pure“ zuständig. Für das leibliche Wohl ist mit diversen Bars und Köstlichkeiten aus der Küche bestens gesorgt. Bis 21 Uhr gibt es auch heuer wieder freien Eintritt. Danach gibt es nur noch die Abendkasse direkt beim Eingang. Am Sonntag steht dann bei freiem Eintritt der Dämmerschoppen am Programm, der um 15 Uhr mit dem „Tanzlmusiktreffen“ beginnt. Im Anschluss sorgt „absolut Blech“ ab 17 Uhr für den musikalischen Ausklang.