Erstellt am 13. März 2018, 04:05

von Hermann Knapp

Andreas Pum zieht nicht wieder in den Bundesrat ein. Bezirksparteiobmann Andreas Hanger sieht den Bezirk dennoch sehr gut vertreten.

Andreas Pum wird nicht wieder in den Bundesrat einziehen.  |  privat

Nun ist es offiziell. Wie parteiintern bereits befürchtet, wird Andreas Pum in der kommenden Periode nicht mehr im Bundesrat vertreten sein.

Bezirksparteiobmann Andreas Hanger bedauert das: „Andreas Pum hat in den letzten Jahren sehr viel Einsatz gezeigt und ich hätte seine neuerliche Nominierung zum Bundesrat sehr begrüßt.“ Man müsse aber auch sehen, dass der Bezirk Amstetten im Landesparlament mit zwei ÖVP-Abgeordneten – Michaela Hinterholzer und Anton Kasser – und auch im Bundesparlament mit zwei ÖVP-Abgeordneten – Andreas Hanger und Alois Rosenberger – sehr gut vertreten ist. „Dazu kommen der Landesgeschäftsführer der ÖVP Niederösterreich, Bernhard Ebner, und der Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka aus unserem Bezirk. Damit können wir sehr zufrieden sein.“