Danke für 30 Jahre Seelsorge in St. Valentin. Pfarrer Johann Zarl, der seit 1. September in Pension ist, wurde am Sonntag offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Von Karl Fuchs und Ingrid Vogl. Erstellt am 23. Oktober 2019 (04:54)
NOEN
Stadtpfarrer Johann Zarl (Mitte), wurde mit einstimmigem Gemeinderatsbeschluss zum Ehrenbürger der Stadtgemeinde St. Valentin ernannt.

30 Jahre war Johann Zarl Pfarrer in St. Valentin. Mit 1. September ging er in den Ruhestand, am vergangenen Sonntag wurde er im Rahmen einer Festmesse offiziell verabschiedet. Das Kirchenleben der Pfarre und jenes von Pfarrer Johann Zarl waren besonders von einem permanenten „Danke“ geprägt. Das setzte sich auch in der Festmesse fort, in der der Dank vom Pfarrer, den Festrednern und von Stadtchefin Kerstin Suchan-Mayr gut hundert Mal erwähnt wurde.

Monsignore Johann Zarl hat in den 30 Jahren als Priester in St. Valentin Außergewöhnliches für die Stadt und das gesamte Pfarrleben geleistet. Sein Name wird nicht nur in den Annalen der Gemeindechronik aufscheinen, sondern er hat sich als Sympathieträger und wertvoller Mensch für St. Valentin bereits jetzt darin verewigt. Zarl war stets ein „Herzeige-Pfarrer“ mit sehr hohem Beliebtheitsgrad. Das machte auch Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr in ihrer Festansprache deutlich, in der sie alleine 40 Mal für die gute Zusammenarbeit Danke sagte.

Die Festmesse, die vom Pfarrgemeinderat und Pfarrkirchenrat organisiert wurde, war besonders gelungen. Das Orgelspiel, der Chor Ad libitum, der Chor der Pfarre und der Kinderchor sorgten für einen Hörgenuss. Die Predigt des Pfarrers war eine Herzensangelegenheit und gipfelte in der Aussage, dass es heute nicht um ihn gehe, sondern um das Danke sagen an alle in der Kirche versammelten Gläubigen, Vertreter der Stadt, Politik, Kirche, Wirtschaft und Kultur.