Haag

Erstellt am 07. November 2018, 05:54

von Stephanie Turner

Plötzlicher Tod der Frau: Spendenkonto für FF-Kameraden. Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau möchten die Haager Florianis ihrem Zugskommandanten und seiner Familie helfen.

Symbolbild  |  Cherries/Shutterstock.com

Hilfsbereitschaft wird bei der FF Stadt Haag groß geschrieben. Deshalb haben einige Kameraden zur Unterstützung des langjährigen Zugskommandanten und Ausbildners im Bezirk, Florian Hirschbichler, vor Kurzem ein Spendenkonto eröffnet.

Grund dafür ist der plötzliche, krankheitsbedingte Tod seiner 36-jährigen Lebensgefährtin. Sie hinterlässt nun ihren Partner und drei Kinder im Alter von zwei, zehn und 16 Jahren.

„Um Florian in dieser schweren Zeit zumindest einen Teil der finanziellen Last von den Schultern nehmen zu können, haben wir in gemeinsamer Absprache mit ihm ein Spendenkonto eröffnet. Hier kann jeder von sich aus freiwillig einen Beitrag leisten. Wir hoffen nun, dass ihm und seinen Kindern damit zumindest ein bisschen geholfen werden kann“, erklärt Feuerwehrkommandant Andreas Zöchlinger.

„Hoffen, dass ihm damit geholfen werden kann“

Seit rund 25 Jahren ist Florian Hirschbichler bereits Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Haag und im ganzen Bezirk als Ausbildner bekannt. Von der schweren Krankheit der Lebensgefährtin wussten die Feuerwehrkameraden bereits seit einiger Zeit, zwischendurch habe es auch noch Grund zur Hoffnung gegeben. Zum Schluss sei dann aber alles sehr schnell gegangen.

Vergangenes Wochenende fand die Trauerfeier sowie Verabschiedung in Haag statt.

Wer Florian Hirschbichler und seine drei Kinder in dieser schweren Zeit unterstützen möchte, kann dazu folgendes Spendenkonto verwenden.

Spendenkonto

Kontoname: Sven Jan Lara

IBAN: AT69 3202 5000 3800 5450