Sportplatz-Projekt ist auf Schiene. Nachdem Beschlüsse für Außenanlagen coronabedingt auf Eis gelegt wurden, geht man das Projekt nun wieder an.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 06. August 2020 (04:15)
Der Rasen auf den Spielfeldern der neuen Sportanlage leuchtet schon in sattem Grün. Bald kann nun auch mit dem Bau der Außenanlagen begonnen werden.
Gölzner

Auf Sport wird in Behamberg und Haidershofen großer Wert gelegt. Deshalb nehmen die beiden Gemeinden gemeinsam ein Millionenprojekt in Angriff und errichten eine neue Sportanlage. Veranschlagt ist das gesamte Projekt mit insgesamt 4,36 Millionen Euro – inklusive Grundkauf und errichteter Abbiegespur. Das Land übernimmt ein Drittel der Gesamtkosten abzüglich des Grundstückkaufs.

Mit der Abbiegespur wurde im Sommer des Vorjahres begonnen, die Erdbau- und Platzbauarbeiten für das Hauptspielfeld und den Trainingsplatz sind ebenfalls schon erledigt. Im Mai sollte der Gemeinderat in beiden Gemeinden die Vergaben für die Gebäude (Kabinengebäude und Stockschützenhalle) beschließen. Dazu kam es aber nicht. „Wir müssen die finanziellen Auswirkungen der Coronakrise auf die Gemeinde abwarten. Wir sind auch dazu angehalten, nur Beschlüsse für die kritische Infrastruktur zu tätigen. Deshalb werden wir ein bis zwei Monate pausieren, bis wir im Sommer die Zahlen haben“, erklärte Behambergs Bürgermeister Karl Josef Stegh damals. Sobald die Finanzen es zulassen, werden die Beschlüsse wieder auf der Tagesordnung stehen, bekräftigte auch sein Haidershofner Amtskollege Manfred Schimpl. Das war nun der Fall.

„Der Sportplatz ist auf Schiene“, freut sich Schimpl, dass die Gewerke für sämtliche Außenanlagen in seiner Gemeinde bereits einstimmig beschlossen wurden. Kostenpunkt: rund 2,5 Millionen Euro. „Das Land steht zu unserem Projekt. Die für heuer zugesagte Förderung ist schon eingelangt“, erklärt der Ortschef, warum man nun die coronabedingte Pause beenden kann. Ende August soll mit den Arbeiten begonnen werden. „Wir wollen nächsten Herbst in Betrieb gehen“, verrät Schimpl den weiteren Zeitplan.

In Behamberg müssen die Weichen noch in Richtung Baustart gestellt werden. Die Gemeinderatssitzung findet hier erst am 12. August statt.