Kindergarten: Provisorium in Betrieb

Für ein Jahr wird eine Kindergartengruppe in der Mittelschule Haidershofen betreut. Anfang September wurde damit gestartet.

NÖN Redaktion Erstellt am 17. September 2021 | 04:59
Bürgermeister Manfred Schimpl
Bürgermeister Manfred Schimpl und Vizebürgermeisterin Monika Fürst statteten den Kindern des Kindergarten-Provisoriums in der Mittelschule, das seit Anfang September in Betrieb ist, einen Besuch ab.
Foto: Vogl

1,7 Millionen Euro investiert die Gemeinde in den Neubau eines dreigruppigen Kindergartens. Dafür wurden von der Pfarre Haidershofen rund 5.000 Quadratmeter Grund für 50 Jahre gepachtet. Da der neue Kindergarten aber erst im September 2022 den Betrieb aufnimmt, war eine Übergangslösung notwendig.

Neben dem Provisorium am Gemeindeamt in Vestenthal gibt es nun seit Anfang September ein weiteres Provisorium in der Mittelschule, für das 16 Kinder angemeldet sind. „Die Eltern beschweren sich, dass wir Provisorium sagen, weil es so schön ist“, berichtet Vizebürgermeisterin Monika Fürst, die auch Lehrerin in der NMS ist. Für die Kindergartenkinder, die von Pädagogin Sara Schmolsky und Helferin Sandra Althuber betreut werden, gibt es einen eigenen Eingang und eine neue Freianlage.

Möglich geworden ist das Provisorium deshalb, weil es in der Mittelschule heuer eine Klasse weniger gibt als im Vorjahr. Zusätzliche Kosten entstehen für die Gemeinde dadurch nicht. „Es ist nur ein Vorgriff auf den neuen Kindergarten. Die Einrichtung wird dort weiterverwendet“, erklärt Bürgermeister Manfred Schimpl.

Die Mittelschüler haben auch schon erste Kontakte zu den Kindergartenkindern geknüpft. „Die vierten Klassen waren schon vorstellen“, weiß Monika Fürst. Und für Projekte im Fach Verantwortung wird es auch weitere Kontakte geben. „Einige haben sich schon gemeldet, dass sie in den Herbstferien im Kindergarten mithelfen“, sagt Fürst.