Neuer Glanz für die Pfarrkirche. Die Kirche in Haidershofen wird innen um eine halbe Million Euro zur Gänze renoviert.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 17. März 2019 (05:00)
Colz
Diese Visualisierung von Architekt Josef Colz zeigt, wie die Pfarrkirche in Haidershofen nach der Sanierung und Renovierung in gut einem Jahr aussehen wird.

Seit mehr als 35 Jahren warten die Gläubigen von Haidershofen bereits auf eine vollständige Renovierung ihres Gotteshauses. Nun ist es so weit. „Das Bundesdenkmalamt hat den geplanten Baumaßnahmen zugestimmt“, weiß Bürgermeister Manfred Schimpl. Nach vielen Monaten Diskussion, Planung und Erstellung eines Finanzplanes wird nach Ostern – genau genommen am 29. April – mit der umfangreichen Sanierung begonnen.

So wird der feuchte, schadhafte Innenputz abgenommen und durch einen Sanierputz ersetzt. Der Terrazzo-Boden wird durch helle Natursteinplatten ausgetauscht. Die Kirche wird zudem zur Gänze neu ausgemalt, damit sie wieder hell und freundlich erscheint. Die Wandmalerei oberhalb des Triumphbogens wird saniert und aufgefrischt. Sämtliche Inneneinrichtung (Hauptaltar, Seitenaltäre, Kanzel, Pieta und Kreuzweg) wird vom Holzwurm befreit und durch fachmännische Restaurierung auf Hochglanz gebracht.

Die gesamte elektrische Installation mit der Beleuchtung und Sitzheizung wird erneuert. Die Kirchenbänke werden in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt in Hinblick auf den Sitzkomfort bestmöglich verbessert und auf einen neuen Holzunterboden gestellt. Im Altarraum wird eine komplette liturgische Neugestaltung vorgenommen. Zum Abschluss der Renovierung wird noch die Orgel serviciert und gereinigt.

Maßnahmen werden gut ein Jahr dauern

Umfangreiche Maßnahmen, die man sich auch einiges kosten lässt. „Eine halbe Million Euro ist dafür vorgesehen“, verrät Bürgermeister Schimpl. Darin sind auch die Kosten für den planenden Architekten Josef Colz enthalten. Der Wiener hat den Wettbewerb, für den sich insgesamt fünf Architekten beworben hatten, für sich entschieden.