Erdbeersaison in Haag verlängert. Dank Erdwärme und Photovoltaik können die ersten klimaschonend produzierten Erdbeeren bei Lehners Beeren in Haag bereits im April geerntet werden.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 08. April 2021 (04:43)
Lukas Lehner und Moststraßengeschäftsführerin Maria Ettlinger freuen sich über die ersten Erdbeeren der Saison, die dank innovativer Technik bereits im April geerntet werden können.
Moststraße, Moststraße

Erdwärme und Photovoltaik heißen die Zauberworte, warum am Beerenobst- und Spargelbetrieb der Familie Lehner die Erdbeersaison verlängert wird. Durch die technische Innovation wird gewährleistet, dass bereits ab April regionale Erdbeeren zur Verfügung stehen.

Im neu errichteten Gewächshaus werden die Erdbeerpflanzen gezielt temperiert und zu einem früheren Pflanzenwachstum angeregt. Durch einen Erdwärme-Flächenkollektor wird mittels Wärmepumpe ein für die Pflanzen angenehmes Umfeld geschaffen. Deshalb können bereits Anfang April die ersten Erdbeeren geerntet werden.

Der Erdkollektor bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit einer Passivkühlung in den heißen Monaten. Der erforderliche Strom wird über die eigene Photovoltaik-Anlage bezogen. „Der Einsatz einer Wärmepumpe ist im Obstbau in dieser Form einzigartig und führt dazu, dass die regionalen Erdbeeren rund neun Monate im Jahr in gewohnter Lehner-Qualität reifen können“, erklärt Lukas Lehner.

„Der Einsatz einer Wärmepumpe ist im Obstbau in dieser Form einzigartigund führt dazu, dass die Erdbeeren rund neun Monate im Jahr reifen können.“ Lukas Lehner

Familie Lehner verwendet seit Jahren innovative Ansätze und Nachhaltigkeit im landwirtschaftlichen Anbau von Beeren und Spargel. Diese werden im geschützten Anbau ressourcenschonend produziert und täglich frisch geerntet. Der ökologische Ansatz, der in diesem Betrieb verfolgt wird, zeigt sich auch in der Verwendung von Nützlingen anstelle von Insektiziden.

Zudem wird das Regenwasser in einem Speicher aufgefangen, aufbereitet und wieder zur Bewässerung der Beerenpflanzen genutzt. Die neue, zukunftsträchtige Errungenschaft, die den Pioniergeist des Moststraßen-Betriebs widerspiegelt, gewährleistet die ersten regionalen Erdbeeren der Saison.

Familie Lehner verfolgt mit nachhaltigem Anbau und Innovationsgeist das Ziel, auch künftig ein fester Bestandteil der Mostviertler Genusslandschaft zu sein. „Innovationen in der Landwirtschaft dieser Art sind besonders wichtig für die Region der Moststraße, um mit frischem regionalen Obst und Gemüse ein Zeichen für die Bedeutung von Konsumation regionaler Produkte zu setzen. Es freut uns, einen Betrieb wie ihn Familie Lehner führt, bei uns in der Moststraße zu haben“, gratuliert Moststraße-Geschäftsführerin Maria Ettlinger.