Einen neuen Weg eingeschlagen. Über die neue Regelung bei der Mostviertelhalle.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 02. Juli 2019 (02:38)

80 bis 100 Veranstaltungen finden pro Jahr in der Haager Mostviertelhalle statt. Kein Wunder also, dass die Gemeinde alle Hebel in Bewegung setzte, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Dass man dafür neue Wege wird gehen müssen, hat sich aber bald abgezeichnet.

Dass sich niemand finden wird, der sich um Halle, Restaurant und Badbuffet kümmert, war zu befürchten. Schließlich ist dies eine Mammutaufgabe, die für einen allein schwer zu stemmen ist. Dass die Pächter zuletzt stets nach wenigen Jahren das Handtuch warfen, ist daher keine allzu große Überraschung. Auch die Lage der Halle ist zu sehr abseits vom Ortszentrum, um für den täglichen Restaurantbetrieb wirklich optimal geeignet zu sein.

Einen Manager mit den Geschicken der Halle zu betrauen, der sich voll auf diese Aufgabe konzentrieren kann, ist auf Dauer gesehen sicher der bessere Weg. Mit einem Hintern auf mehreren Kirtagen zu tanzen, ist schließlich ein Kunststück, das nur den Wenigsten gelingt.