Der Spielplatz ist saniert. Die Gemeinde St. Peter/Au kaufte für die Anlage in Kürnberg eine Federwippe, eine Schaukel- und eine Kletterkombination an. Über 10.000 Euro wurden investiert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juli 2020 (04:09)
Bürgermeister Johannes Heuras und Ortsvorsteher Alois Seirlehner mit Müttern und Kindern am sanierten Spielplatz in Kürnberg. Auch neue Geräte wurden dort aufgestellt. 
Gemeinde

Der einzige, öffentlich zugängliche Spielplatz im Ortszentrum wurde rechtzeitig vor Ferienbeginn saniert. Auf Initiative von Ortsvorsteher und Vizebürgermeister Alois Seirlehner wurde in Absprache mit Eltern eine Federwippe, eine Schaukel und eine Kletterkombination errichtet.

Gemeinsam mit Drehteller, Rutsche und unterirdischem Tunnel unter einem großen Erdhügel bietet der neu gestaltete Spielplatz alles, was Kinderherzen begehren. Gleichzeitig wurde auch darauf Rücksicht genommen, dass – wenn es wieder möglich ist – Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr, wie etwa die Beachparty auf dem Gelände stattfinden können. Insgesamt wurden über 10.000 Euro in Spielgeräte investiert.

„In den letzten Jahren wurden somit alle öffentlichen Spielplätze in allen Katastralgemeinden im gesamten Gemeindegebiet von St. Peter/Au generalsaniert. Zusätzlich wurden mit dem Kleinkinderspielplatz und dem Bewegungsparcours beim Sportzentrum in St. Peter-Markt auch neue Highlights für Kinder, Familien und Jugendliche geschaffen“, sagt Bürgermeister Johannes Heuras.

Gerade im heurigen Jahr, wo der Urlaub vielfach zuhause verbracht werde, sei es wichtig, den Bürgern attraktive Angebote machen zu können. „Es ist schön, zu sehen, dass all unsere Freizeitangebote vom Spielplatz bis zum Calisthenicspark jetzt zu Ferienbeginn für Freude bei den Kindern, aber auch bei den Eltern sorgen.“