Sozialstation in St. Valentin neu eröffnet

Mobiler Pflegedienst von Haidershofen nach St. Valentin übersiedelt.

Ingrid Vogl
Ingrid Vogl Erstellt am 15. September 2021 | 04:53
440_0008_8180170_hsv37stval_caritas.jpg
Caritas-Regionalleiter Markus Lurger, Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr, Einsatzleiterin Veronika Haunschmidt mit Mitarbeiterinnen, Caritasdirektor Hannes Ziselsberger und Caritas Bereichsleiterin Karin Thallauer (von links) bei der Eröffnung der Caritas Sozialstation in St. Valentin.
Foto: Matejschek

Die Caritas hat ihren mobilen Pflegedienst im westlichsten Teil des Bezirks neu aufgestellt und übersiedelt den Standort von Haidershofen nach St. Valentin. Damit ändert sich auch der Name der Sozialstation: Aus St. Severin wird St. Valentin. Die 24 Mitarbeiterinnen unter der Einsatzleitung von Veronika Haunschmidt sind in die Hauptstraße 2 in die Räumlichkeiten des ehemaligen Elektrogeschäftes Ebner übersiedelt. Am Montag wurde die Sozialstation offiziell eröffnet.

„Die Mitarbeiterinnen der Caritas Sozialstation St. Valentin leisten monatlich rund 1.300 Einsatzstunden in der Hauskrankenpflege“, betont Caritas-Regionalleiter Markus Lurger. Das bisherige Büro in Haidershofen wurde zu klein, „sodass wir für unser Team ein neues Zuhause gesucht und dank der guten Zusammenarbeit mit Politik und Wirtschaft in St. Valentin gefunden haben“, freute sich Lurger, der sich besonders bei Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr für die gute Zusammenarbeit bedankte.

„Am Standort des ehemaligen Elektrogeschäftes Ebner haben wir nun optimale Rahmenbedingungen geschaffen, um neben der Stadt St. Valentin selbst auch die umliegenden Gemeinden Haidershofen, St. Pantaleon, Ernsthofen und Behamberg optimal versorgen zu können.“ Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr dankte dem Team der Sozialstation für die professionelle Pflege und menschliche Wärme, „mit der sie unsere Bürger in der Region tagtäglich versorgen. Es freut mich sehr, dass die Caritas Pflege nun direkt in St. Valentin verortet ist.“

"Mitarbeiter sind das Gesicht der Caritas"

Caritasdirektor Hannes Ziselsberger betonte im Rahmen der Eröffnung: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Gesicht der Caritas. Sie machen die Qualität der Caritas-Arbeit erst sichtbar und spürbar. Ich wünsche Einsatzleiterin Veronika Haunschmidt und ihrem Team viel Freude und weiterhin viel Erfolg am neuen Standort.“

Für Regionalleiter Markus Lurger braucht Pflege hundert Prozent Professionalität und Menschlichkeit. „Das hat das Team der Caritas Sozialstation St. Valentin quasi im kleinen Finger. Das Team wird die bestmögliche Betreuung der Menschen weiterhin sicherstellen, damit sie in ihrem Zuhause in Würde alt werden können.“

Einsatzleiterin Veronika Haunschmidt sieht es gemeinsam mit ihrem Team als Aufgabe, anderen zu helfen und Menschen auf einem schwierigen Lebensweg ein Stück weit zu begleiten: „Unsere Sozialstation ist wichtig für eine gute Zusammenarbeit im Team, aber auch die zentrale erste Anlaufstelle für Menschen, die Pflege und Betreuung benötigen.“ Man unterstützt bei der Körperpflege oder im Haushalt, wechselt Verbände, misst den Blutzucker oder hilft bei der Medikamenteneinnahme. „Zusätzlich bieten wir Demenzberatung, Notruftelefon oder helfen beim Pflegegeldantrag.“ Aktuell werden rund 80 Kunden betreut und neue Kollegen gesucht.