Haag

Erstellt am 16. Januar 2019, 05:21

von Ingrid Vogl

Schnelles Internet für Ortsteile. Liwest startet im Frühjahr mit dem Ausbau von Glasfaser-Internet in Gstetten und Holzleiten.

Bürgermeister Lukas Michlmayr (rechts) und Stadtrat Johann Feuerhuber mit dem Glasfaserkabel, das die Ortsteile Gstetten und Holzleiten mit schnellem Internet versorgen soll. Der regionale Kabelnetzbetreiber Liwest startet bereits im Frühjahr mit dem Breitband-Ausbau.  |  Vogl

Schnelle Internetverbindungen sind für Gemeinden ein wichtiges Ziel. „Leistungsstarkes Internet ist die Grundvoraussetzung für die Ansiedelung von Klein- und Mittelunternehmen, die Arbeitsplätze in der Gemeinde schaffen“, weiß Bürgermeister Lukas Michlmayr. Ihm ist aber auch bewusst, dass die Nutzung von datenintensiven Anwendungen wie Musik- und Videostreaming oder die gleichzeitige Nutzung von mehreren Smartphones und Tablets über WLAN auch in Privathaushalten immer wichtiger wird.

Das kann er seinen Bürgern demnächst bieten, denn der Kabelnetzbetreiber Liwest plant, im Frühjahr mit dem Glasfaser-Netzausbau in den Ortsteilen Gstetten und Holzleiten zu beginnen. „Das Zentrum ist gut versorgt, aber die neuen Aufschließungszonen sind bei schnellem Internet schlecht aufgestellt“, erklärt Stadtamtsdirektor Gottfried Schwaiger. Deshalb ist man sehr dankbar, dass sich Liwest bereit erklärt hat, zu investieren. „Wir sind sehr happy, dass sie die Kosten aus eigenen Mitteln mit den Förderungen des Bundes tragen“, betont Schwaiger.

Chance auf schnelles Internet

Betroffen sind in den beiden Ortsteilen rund 300 Haushalte, die in den Genuss von Glasfaser-Internet bis ins Haus ( FTTH – Fiber to the Home) mit bis zu 400 Mbit/s kommen könnten. „Wenn fünfzig Prozent dieser Haushalte dabei sind, wird der Ausbau umgesetzt“, erläutert Bürgermeister Lukas Michlmayr.

Welche Maßnahmen genau gesetzt werden und welche Möglichkeiten sich für die künftigen Nutzer ergeben werden, bekommen die betroffenen Haager bei einer Informationsveranstaltung am 23. Jänner um 19 Uhr in der Mostviertelhalle präsentiert. „Wichtig ist, dass viele zu dieser Veranstaltung kommen“, appelliert Michlmayr an die Bürger und hofft, dass viele die Chance auf schnelles Internet ergreifen werden. „Das ist ein super Angebot, weil die Kosten für die Pakete wirklich im Rahmen sind. Das kann sich wirklich jeder leisten“, ist der Stadtchef überzeugt.

Mit der Liwest Glasfaser-Infrastruktur zählt Haag zukünftig zu den modernsten Gemeinden des Landes und kann alle Möglichkeiten der Digitalisierung voll ausschöpfen, hebt Michlmayr die Bedeutung des Netzausbaus hervor.