Letztes Teilstück wird asphaltiert. Straßensanierung zwischen St. Johann und Rohrbach ist bald endgültig abgeschlossen.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 15. August 2019 (04:43)
Knapp
In Rohrbach steht die Sanierung und Verbreiterung der LH 6272 auf fünfeinhalb Fahrbahnmetern kurz vor dem Abschluss. Es fehlt nur noch die neue Asphaltdecke. Bürgermeister Erwin Pittersberger und Polier Josef Baumgartner auf der Baustelle.

Seit dem Jahr 2016 lief die Sanierung und Verbreiterung der LH6272 zwischen St. Johann in Engstetten und der LH85 im Bereich Rohrbach. Die Straße wird von vielen Pendlern Richtung Steyr genutzt und ist auch eine wichtige Zufahrtsstraße für die Firma Feigl.

Der Querschnitt der Fahrbahn war zu klein und auch der Belag aufgrund der hohen Frequenz schadhaft.

Nun ist der letzte Bauabschnitt im Bereich Rohrbach in Arbeit. Schon in den kommenden Tagen soll dort eine neue Asphaltdecke aufgebracht werden. Damit ist das Projekt dann endgültig fertiggestellt.

Zerschlagen haben sich leider die Bemühungen, die Straße, die dort ja direkt zwischen Wohnhaus und Stallgebäude eines Landwirtes hindurchführt, zu verlegen. „Wir haben uns bemüht, aber es war aus Kostengründen nicht möglich, eine bessere Lösung zustande zu bringen. Die Gemeinde hat da natürlich nur bedingt eine Mitsprachemöglichkeit“, sagt Bürgermeister Erwin Pittersberger.

Er ist froh, dass das Projekt abgeschlossen ist und der Verkehr auf dieser wichtigen Straße nun wieder ungehindert fließen kann.