St. Peter in der Au

Erstellt am 01. Juni 2018, 16:23

von Sabine Hummer

Schlosshof als Open-Air-Bühne. Rund 900 Schüler zählt der Musikschulverband Carl Zeller, rund ein Drittel davon war am Mittwoch beim großen Musikschul-Open-Air auf der Schlosshof-Bühne aktiv.

Mit einer Welturaufführung wurde in den Konzertabend, der anlässlich des 60-Jahr-Jubiläums des Musikschulverbandes initiiert wurde, gestartet. Tuba-Lehrer Josef Fröschl hatte für den Anlass die „Carl Zeller Fanfare“ komponiert, die von den Blechbläsern zum Besten gegeben wurde.

Im Anschluss an diesen fulminanten Auftakt folgte ein Höhepunkt dem anderen. Vom Jugendblasorchester, der Junior Band oder der Young Big Band über das Streichorchester, bei dem schon die ganz Kleinen mitspielten, von tollen Rhythmen der Schlagwerker bis zum 70-Kids-Großorchester von Akkordeon, Block-, Querflöten und Cello, dem großen Gitarrenorchester oder dem Holzbläserensemble mit 50 Kindern und Jugendlichen – die Musikschule hatte ein tolles Programm aufgetischt.

Einen optischen Höhepunkt lieferten die kleinen Schuhplattler, die begleitet von den Harmonika-Spielern aufplattelten. Nach einer jazzigen Gesangseinlage bot die Schüler-Lehrer-Big-Band den krönenden Abschluss.