Neue Rutsche in Betrieb genommen. Nirosta-Breitrutsche ersetzt bisherige Rutsche aus Glasfaser. Gesamtkosten beliefen sich auf 60.000 Euro.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 02. Juli 2019 (06:21)
Vogl
Es kann losgehen. Eine von Vizebürgermeister Ferdinand Bogenreiter (1. von links) und Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr (Mitte) angeführte Gemeinderatsabordnung weihte am vergangenen Donnerstag die neue Breitrutsche im Freibad gleich selbst ein.

Ganz Österreich stöhnt derzeit unter der enormen Hitzewelle, die die Menschen seit einigen Wochen in Scharen in die Freibäder strömen lässt. Auf die Badbesucher in St. Valentin wartet seit vergangenem Donnerstag neben der Abkühlung noch ein ganz besonderes Zuckerl. Rechtzeitig zum Ferienbeginn wurde nämlich die neue Nirosta-Breitrutsche offiziell in Betrieb genommen. Bis Sonntag war der Eintritt ins Freibad aus diesem Anlass sogar frei.

„Aufgrund von kleineren Lieferschwierigkeiten ist die Rutsche mit zwei Wochen Verspätung angekommen“, erklärt Vizebürgermeister Ferdinand Bogenreiter, der die Rutsche gemeinsam mit Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr und einigen SP-Gemeinderäten höchstpersönlich einweihte und sichtlich Spaß daran hatte.

Rechtzeitig für den Ferienbeginn

Ende März hatte der Gemeinderat den Ankauf der neuen – 17 Meter langen und drei Meter breiten – Rutsche beschlossen. „Die alte Rutsche war nicht mehr tragbar“, betont Bogenreiter. Die aus Glasfaser bestehende und 15 Jahre alte Rutsche hatte in den vergangenen Jahren immer wieder für kleinere Verletzungen gesorgt. „Wenn sich das Material witterungsbedingt auflöst, fühlt sich das an wie kleine Stacheln. Außerdem hatte die Rutsche schon einige Unebenheiten“, gibt Bogenreiter den Grund an, warum die bisherige Breitrutsche heuer gar nicht mehr zum Einsatz kam und bereits vor dem Start der Badesaison zur Gänze abmontiert wurde.

Die neue Rutsche aus Nirosta-Material, die im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin sehr pflegeleicht sein wird und auch um einiges länger halten wird als die bisherige, lässt sich die Gemeinde nun einiges kosten. Die Gesamtkosten für die Rutsche belaufen sich auf rund 60.000 Euro.

Umfrage beendet

  • War die neue Breitrutsche im St. Valentiner Bad eine gute Investition?