Edelmetall und Prinzessin bei Bezirksmostkost. In Haag wurden die besten Moste prämiert und Monika Hiebl zur Mostprinzessin gekrönt.

Von Reinhard Gölzner. Erstellt am 18. April 2019 (04:20)
Gölzner
Alle Prämierten der Bezirksmostkost stellten sich gemeinsam mit den Bürgermeistern der Kleinregion Mostviertel Ursprung und den Mosthoheiten zu einem gemeinsamen Gruppenfoto.

Die besten Moste der Region wurden am Samstag bei der Bezirksmostkost der Landjugend des Bezirkes Haag und der Gemeinden der Kleinregion Mostviertel Ursprung ermittelt und mit den Gütesiegeln ausgezeichnet. Insgesamt wurden 21 Gütesiegel in Gold und zehn Gütesiegel in Silber vergeben.

Gölzner
Haags Bürgermeister Lukas Michlmayr, NÖ Mostkönigin-Stellvertreterin Tanja Datzberger, NÖ Mostkönigin Nicole Bitter, Mostsommelier Peter Haselberger und Gebietsbäuerin Sieglinde Land (von links) bildeten die Jury, die entschied, welche der Anwärterinnen die besten Voraussetzungen für die Mostprinzessin hat.

Außerdem stand auch die Wahl der neuen Mostprinzessin und ihrer Stellvertreterin auf dem Programm, denn die amtierende Mostprinzessin, Iris Miklautsch, und ihre Stellvertreterin Viktoria Stöger legten nach zwei Jahren ihr Amt zurück. Als Anwärterinnen stellten sich Monika Hiebl aus Haag, Theresa Alkin aus Ernsthofen, Stephanie Sonnleitner aus Ernsthofen und Katharina Hirsch aus Strengberg zur Verfügung und versuchten die Jury zu überzeugen. Durch das Programm führte Verena Fehringer mit Witz und Schmäh.

16-jährige Haagerin überzeugte die Jury

Die Jury rund um Haags Bürgermeister Lukas Michlmayr achtete nicht nur auf das Aussehen der Anwärterinnen, sondern es mussten auch verschiedene Aufgaben erfüllt werden – wie etwa Wortgewandtheit, das Erkennen und Beschreiben von unterschiedlichen Mosten und Ortskenntnisse. Nach spannenden und lustigen Aufgaben entschied sich die Jury für die 16-jährige Monika Hiebl aus Haag als neue Mostprinzessin, zu ihrer Stellvertreterin wurde die 18-jährige Stephanie Sonnleitner aus Ernsthofen gewählt.

Für Unterhaltung sorgte die Landjugend-Gruppierung „Schmankerl aus der Region“ und erstmalig „Blech hoch 12“, die bis in die frühen Morgenstunden kräftig aufspielten und für einen gemütlichen Ausklang sorgten.

Gölzner
Die Anwärterinnen auf den Titel der Mostprinzessin Stephanie Sonnleitner, Monika Hiebl, Katharina Hirsch und Theresa Alkin (von links) mussten auch unterschiedliche Moste beschreiben.