„Freunde des Theatersommers“: Huber wiedergewählt. Der ehemalige HLW-Direktor Hannes Huber steht für weitere drei Jahre an der Spitze der „Freunde des Theatersommers“.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 09. März 2019 (04:00)
privat
Der bei der Generalversammlung neu gewählte Vorstand des Vereins „Freunde des Haager Theatersommers“ (v.li.): Monika Schneiber, Gerhard Stubauer, Edith Hengst, Obmann Hannes Huber, Obmann-Stellvertreter Roland Schneiber, Monika Schimbäck und Johann Traunsteiner

Einstimmig wurde der ehemalige Direktor der HLW Haag, Hannes Huber, in seinem Amt als Obmann des Vereins „Freunde des Haager Theatersommers“ bestätigt. Ziel des wieder gewählten Obmannes, der diese Funktion nun schon seit drei Jahren ausübt, ist die Akquirierung von neuen Mitgliedern und die Betreuung der bestehenden.

Aktuell sind 60 Vereinsmitglieder und sieben Ehrenmitglieder aus Haag, St. Valentin und Umgebung beim Verein mit dabei. Sie unterstützen den Theatersommer Haag vor allem in ideeller Hinsicht. „Unsere Mitglieder sind wichtige Meinungsbildner, die Fans des Theatersommers sind. Ich freue mich über jedes weitere Mitglied“, erklärt Huber. Besondere Zuckerl für die Vereinsmitglieder sind ein ermäßigter Eintritt bei der Premierenfeier sowie der Gratis-Besuch der Vorpremiere. Natürlich hat man als Freund auch die Möglichkeit, das künstlerische Team und die Schauspieler persönlich näher kennenzulernen.

Neben der ideellen Unterstützung des Theatersommers organisiert der Freunde-Verein jedes Jahr die Premieren-Feier, wofür viel Zeit, Herzblut und Engagement notwendig sind. Während der Spielsaison sind die Freunde mit einem eigenen Verkaufsstand präsent und verwöhnen die Theatersommer-Besucher.

Abseits des Theatersommers organisieren die Freunde auch immer wieder diverse Kulturreisen. So besuchten sie beispielsweise das von Regisseur Alexander Pschill gegründete „Bronski & Grünberg“-Theater in Wien oder auch die Produktion „Kottan“ im Wiener Rabenhof-Theater, bei der Haag-Intendant Christian Dolezal die Hauptrolle spielt.