Pläne für Arztpraxis in Ennsdorf am Tisch. Aus altem Bauhof wird moderne Arztpraxis. Projekt wird im Sommer gestartet. Neuer Arzt könnte noch Ideen einbringen.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 22. Februar 2019 (05:06)
Gemeinde
Architektin Teresa König vom Linzer Büro „Kontur“ wurde mit der Planung der neuen Arztpraxis im alten Bauhof beauftragt. Das Erdgeschoß wird umgebaut und um einen Zubau erweitert.

Anfang November 2018 erfolgte der Spatenstich für den neuen Bauhof, bereits vor Weihnachten konnte die Trapezdachkonstruktion montiert werden. Derzeit finden die Maurerarbeiten für die Aufenthaltsräume statt. Frühestens im Sommer können dann sämtliche Gerätschaften, die momentan noch im alten Bauhof gelagert werden, in das neue Gebäude übersiedelt werden. Ab dann kann auch das Projekt „neue Arztpraxis“ konkret in Angriff genommen werden.

Erste Umbaupläne und Kostenschätzungen für das alte Bauhofgebäude in der Wiener Straße liegen am Tisch und wurden bereits von allen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen positiv beurteilt. „Die neue Arztpraxis wird alle modernen Stückerl spielen“, freut sich Bürgermeister Daniel Lachmayr. Geplant sind der Umbau des bestehenden Erdgeschoßes und der Garagen sowie eine Erweiterung mittels Zubau in Richtung Wiener Straße. Die Gesamtfläche wird 180 Quadratmeter betragen. „Die Praxis soll mit zwei Ordinationen ausgestattet werden, womit auch eine Gruppenpraxis möglich wäre“, konkretisiert Lachmayr. Ein Therapieraum, ein Labor und ein großzügiger Wartebereich sowie ausreichend Parkplätze werden das Angebot abrunden. Eine Kostenschätzung für das Projekt beläuft sich auf 370.000 Euro.

Eine Summe, die man auch deshalb investiert, um optimale Rahmenbedingungen für die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung in Ennsdorf bieten zu können. Auch die zweite Bewerbungsfrist für die ab April frei werdende Kassenstelle für einen Allgemeinmediziner endete letzte Woche nämlich ohne Bewerber. Findet sich noch vor dem Sommer ein Nachfolger für Bettina Wokatsch-Ratzberger, dann kann dieser noch seine Vorstellungen und Ideen in das Projekt einbringen. Findet sich bis dahin niemand, wird das Projekt mit den jetzt vorliegenden Plänen umgesetzt.