Sechs Mal volles Haus in Perschling. Gilde „Weimu“ erhielt für Darbietungen wieder tosenden Applaus.

Von Peter Nussbaumer. Erstellt am 18. Februar 2020 (03:46)
Den krönenden Abschluss bildeten die Tanzvorführungen der Landjugend Weißenkirchen, die mit akrobatischen Einlagen begeisterte: Jasmin Poschmaier, Raphaela Heigl und Michaela Eder (vorne), Simon Schwab, Maximilian Schubert, Markus Andrä und Markus Eder (hinten, jeweils von links).
NOEN

 Über sechs erfolgreiche Faschingssitzungen freut sich Gildenchef Franz „Max“ Erber. Nach den drei Sitzungen im Jänner im Gasthaus Wurlitzer, Perschling, fanden am vergangenen Wochenende drei weitere Sitzungen im Gasthaus Kahri in Murstetten statt. Erber: „Es war großartig, dass bei allen Sitzungen die Plätze restlos belegt wurden, das dreistündige Programm hat außerordentlich gut gefallen, was sich auch durch großzügige Spenden der Gäste zeigte.“

Erber konnte sich auch über viele Ehrengäste freuen, die von den Vorstellungen der Gilde „Weimu“ (Weißenkirchen/Murstetten) begeistert waren. So applaudierten nicht nur der Bürgermeister der Marktgemeinde Kapelln, Alois Vogl mit Gattin Sylvia, sowie dessen Vizebürgermeister Franz Rödl mit Gattin Gerlinde, der Bürgermeister der Marktgemeinde Würmla, Hannes Diemt mit seiner Eva, und dessen Vorgänger Anton Priesching mit Gattin Katharina, sondern auch der Bürgermeister der Gemeinde Perschling, Reinhard Breitner mit Gattin Erika, und Nationalratsabgeordneter Friedrich Ofenauer.

Irina Mayer, die bereits für das Heimatmuseum in Perschling einige Videodokumente angefertigt hat, wird auch über die nunmehr zehnte Faschingssitzung mit 49 Vorstellungen in 27 Jahren ein Video erstellen.