In der Herzogenburger Wiener Straße bleibt es sportlich. Teodora Nikova und Semir Nuhanovic übernehmen ab sofort Union-Zentrum.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 17. September 2019 (03:58)
Hans Kopitz
„Nachdem wir nun schon seit fast zwei Jahren eine große und wortwörtlich eingeschweißte Fitness- Familie sind, konnten wir auch privat unsere Familie mit der Geburt unserer Tochter Mila erweitern“, schmunzeln Teodora Nikova und Semir Nuhanovic, die das Sportzentrum in der Wiener Straße 6 übernehmen.

Im Sportunion-Zentrum in der Wiener Straße 6 hat es in den vergangenen Wochen einige Unstimmigkeiten privater Natur gegeben. Sie stellten jedenfalls den Bestand dieses Zentrums infrage. Viele Sportbegeisterte, die dort jahrelang begeistert trainiert hatten, wussten nicht, ob und wie es weitergeht.

Nun kann Entwarnung gegeben werden, denn es geht weiter: Unter dem Motto „Generationen in Bewegung“ und unter der neuen Führung von „SemTeo Fitness“, das sind Semir Nuhanovic und Teodora Nikova, die mit ihrem Team bereits ein Studio in der Landeshauptstadt betreiben, wird das Sportzentrum wieder belebt. Teodora Nikova: „Ob Erwachsene, Kinder, Senioren, sportlich oder weniger sportlich, alle Interessierten sind zur Eröffnungsfeier am kommenden Freitag, 27. September, von 16 bis 19 Uhr eingeladen.“

Und fast alle anderen Trainer, die im Sportunion-Zentrum bisher ihre Bewegungskurse abgehalten haben, werden auch weitermachen – wie zum Beispiel Irmi Stummer, die mit „Pole- Dance Herzogenburg“ im November bereits ins siebente Jahr geht.