Heftiges Unwetter im Fladnitztal & in Hafnerbach. Ein kurzes, aber umso heftigeres (Hagel-)Gewitter hat am Freitag-Nachmittag weite Teile des Fladnitztals erschüttert und teilweise schwere Schäden angerichtet.

Von Alex Erber und Gila Wohlmann. Update am 12. Juni 2021 (12:04)

Die Florianijünger mussten mehrere Keller in Einfamilienhäusern und Wohnhausanlagen auspumpen sowie vermurte Straßen säubern.

Ersten Informationen vom Freitagabend zufolge befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren Hausheim-Noppendorf, Unterwölbling, Großrust-Merking, Obritzberg, Hain-Zagging, Kleinrust-Fugging im Einsatz, auch die Freiwillige Feuerwehr Herzogenburg-Stadt rückte aus, um ihre Kameraden zu unterstützen.

Hafnerbach: Vor allem Schlammentfernung

Kurze, heftige Unwetter haben am Freitag auch in Hafnerbach in Doppel, Ober- und Untergraben für Schäden gesorgt. 18 Mitglieder der örtlichen Feuerwehr standen im Einsatz. „Wir mussten in erster Linie Schlamm von den Straßen entfernen“, schildert Feuerwehrkommandant Erich Zöchbauer.

Der Schaden hielt sich aber in Grenzen. „Wir sind froh, dass es nicht dramatischer war. Im Vorjahr war es schlimmer. Die Auswirkungen dieses Starkregens spornen uns aber erneut an, die Planungen mit der Wildbachverbauung voranzutreiben“, sagt Bürgermeister Stefan Gratzl.