Daniel Gutmann ist international gefragt. Nach Engagement in Schweiz singt Herzogenburger Bariton als Ensemblemitglied am Staatstheater am Gärtnerplatz in München.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 08. November 2019 (13:01)
privat
Daniel Gutmann ist derzeit in München engagiert. Zwei Mal tritt er heuer auch noch in der Heimat auf, am 28. November in Böheimkirchen und am 15. Dezember beim Weihnachtskonzert im Augustinussaal.

Daniel Gutmann, in der Heimat zuletzt auf Schloss Walpersdorf zu hören, steigt die Karriereleiter hoch hinauf. Der Herzogenburger Bariton ist auch international sehr gefragt.

Seine Auftritte in der Operette „Die Fledermaus“ in Baden bei Zürich in der Schweiz waren ein riesiger Erfolg und aufgrund der positiven Kritiken ist – laut Gutmann – eine Wiederaufnahme bereits in Planung.

Seit September ist der 28-Jährige Ensemblemitglied am Staatstheater am Gärtnerplatz in München, wo er bis 8. Dezember als Johann in Strauss‘ „Wiener Blut“, bis 28. Dezember als „Schaunard“ in Puccinis „La Bohème“ und bis 25. Februar als Mauleselmann in „Die Kluge“ von Carl Orff zu hören ist.

„Bis jetzt läuft alles wie geplant und ich bin sehr glücklich. Das Ensemble und das gesamte Gärtnerplatztheater-Team sind großartig und das Publikum sehr wohlwollend“, freut sich der beliebte Bariton.

Weihnachtskonzert im Augustinussaal

Seine nächsten Auftritte in der näheren Heimat gibt es am Donnerstag, 28. November, im Festsaal des Böheimkirchner Bürgerzentrums bei einem Liederabend mit dem mit dem Titel „Per questa bella mano – Liebesglück und Liebesleid“ – und am Sonntag, 15. Dezember, beim Weihnachtskonzert im Augustinussaal des Herzogenburger Stiftes.

Ein signifikanter Teil des künstlerischen Schaffens von Daniel ist dem Konzert- und Liedgesang gewidmet. In jungen Jahren mit Chormusik aufgewachsen, begann seine solistische Karriere äußerst früh und er unternahm bisher mehrere Konzertreisen nach New York, Washington DC und in den Osten der USA, gab Liederabende in ganz Österreich und war auch als Solist nach Singapur eingeladen.

CD-Produktion mit seiner Country-Band

Daniels Vielseitigkeit wird nicht nur durch seinen Abschluss in Sportwissenschaft an der Universität Wien, sondern auch durch seine Manager- und Frontmantätigkeit in seiner Country-Band „The Groovecake Factory“ unterstrichen, mit der er im November des Vorjahres den „Rising-Star-Award“ beim „Texas-Sounds-International Country-Music-Award“ in Jefferson/Texas/USA gewann.

Im heurigen Sommer hatte die Formation einen tollen Auftritt beim „Internationalen Country- und Western Festival“ in Frutigen in der Schweiz – und Ende November steht eine CD-Produktion auf dem Programm, dafür hat man im Oktober ein Crowdfunding-Projekt eingerichtet.

Die „Groovies“ haben darüber hinaus Auftritte in ganz Europa und veranstalten jedes Jahr ihr eigenes Country-Music-Festival in Herzogenburg – wie auch im kommenden Jahr am 1. und 2. Mai, erneut in den Vollrathhallen, diesmal mit internationaler Beteiligung.