Über 1.000 Personen halfen bei den Nökiss. Beim Mitarbeiterabend der Kindersommerspiele dankte man den zahlreichen Mitarbeitern für ihre beachtliche Unterstützung.

Von Hans Kopitz. Erstellt am 23. Oktober 2019 (08:05)
Beim Nökiss-Mitarbeiterabend im Herzogenburger Pfarrzentrum blickte man zurück: Sandra Kettinger, Andreas Kickinger und Propst Petrus Stockinger (hinten) sowie Moritz Helm, Paul und Sophie König mit Rosa Dorner (vorne, jeweils von links).
Hans Kopitz

Einen Teil der insgesamt mehr als 1.000 Mitarbeiter konnten vor Kurzem Andreas Kickinger und Propst Petrus Stockinger im Pfarrzentrum St. Stephan beim diesjährigen Nökiss-Mitarbeiterabend willkommen heißen.

Andreas Kickinger, Sprecher des Leitungsteams, blickte auf ein fast halbes Jahrhundert zurück, als eine Elefantenherde vom Hauptbahnhof, begleitet von zahlreichen Schulkindern, in die Stadt zog, als die Menschenrechtsaktivistin somalischer Herkunft, Waris Dirie, mit der „Weißen Feder von Herzogenburg“ ausgezeichnet wurde – und als der jetzt weltbekannte Thommy Ten als Kind den Gästen immerzu seine Kunststücke zeigen wollte.

25.968 freiwillige Stunden geleistet

Petrus Stockinger, der sich in den vergangenen Jahren bei den Kindersommerspielen immer im Küchenteam eingebracht hatte, dankte zum ersten Mal als Propst allen Menschen, die heuer mitgeholfen haben und ganz einfach zum Stift gehören. Er versprach, sich bei seinen Ansprachen ein bisschen kürzer zu halten als sein Vorgänger, was ihm einen Riesenapplaus einbrachte.

Anna Ziselsberger brachte ihren „Pukiss-Bericht“ über den Besuch in der albanischen Stadt Puke.

Finanzreferent Dietmar Zederbauer belegte, dass die 1.082 Mitarbeiter heuer 25.968 freiwillige Stunden geleistet haben. Sandra Kettinger brachte die Fernsehausschnitte, die heuer gezeigt wurden, und Chorherr Wolfgang Payrich präsentierte in einem Bildbericht Fotos vom jüngsten Kinderfest.

Nach den Nökiss ist vor den Nökiss, denn das Team bereitet sich schon auf das kommende Jahr vor. 2020 werden die NÖ Kindersommerspiele voraussichtlich das Thema „Märchenschloss und Zauberberg“ tragen.