Herzogenburg

Erstellt am 11. Juni 2018, 14:03

von Hans Kopitz

Interkulturelles Fest mit Motto „Wir sind Herzogenburg“. Am 16. Juni gibt es am Rathausplatz wieder ein umfangreiches Programm und kulinarische Köstlichkeiten.

Das interkulturelle Fest, hier ein Bild aus dem Jahr 2016, ist stets bunt, fröhlich, vielfältig.  |  NÖN

Ein reichhaltiges Programm gibt es beim Interkulturellen Fest am Samstag, 16. Juni, am Rathausplatz.

Eröffnung ist um 14 Uhr auf der Festbühne, um 14.10 Uhr gibt es ein Interview mit Ishraga Mustapha, österreichisch-sudanesische Autorin und Journalistin.

Um 14.30 Uhr startet das Volkstänzer-Ensemble der Volksschule St. Andrä, um 15 Uhr gibt es im Reitherhaus einen Bauchtanzworkshop, um 15.30 Uhr singt der Herzogenburger Volksschulchor und um 16 Uhr tritt die Kulturgruppe der Islamischen Föderation auf.

Um 16.15 Uhr zeigen die Teilnehmer des Bauchtanzworkshops ihr Können, um 16.30 Uhr singt der Chor der 1. Klassen der Musikmittelschule. Um 17 Uhr spielt das Saxofon-Ensemble der Musikschule und um 17.30 Uhr bringen „Schnackis Hodalumpen“ böhmisch-mährische und moderne Blasmusikliteratur.

Um 18 Uhr gibt es im Reitherhaus eine Lesung zum Thema „Mensch und Raum“, um 18.45 spielt die Band der Musikschule – und um 19.30 Uhr die Gesangskapelle Hermann.

Außerdem gibt es eine Hüpfburg, von 14 bis 17 Uhr Kinderschminken, Aktivstationen des Juze, einen Infobereich der Caritas, des Roten Kreuzes und der Integrationsservicestelle „Hand in Hand“.

An Kulinarischem werden Hackspieße, Kebab und Süßspeisen mit Tee angeboten, es gibt Kaffee ebenso wie Spezialitäten aus der syrischen und afghanischen Küche.