Tierhaltungs-Skandal: Gramer ist nicht gleich Gramer

Erstellt am 14. September 2022 | 11:51
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8470685_hzg38heurigergra.jpg
Der Heurige Gramer in der Ahrenberger Kellergasse ist weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt; für seine köstlichen Speisen und edlen Tropfen. Mit dem Betrieb Gramer in St. Georgen hat man nichts zu tun. Foto: Fotostudio Erich Wurst
Foto: Fotostudio Erich Wurst
Tierhaltungs-Skandal: Namensgleicher Heurigenwirt wird im Internet und per E-Mail wüst beschimpft.

NÖN.at hat exklusiv über den Tierhaltungs-Skandal im Traismaurer Stadtteil St. Georgen berichtet. Mittlerweile ist die Causa österreichweit in aller Munde.

Der Verein gegen Tierfabriken hat in den Stallungen von Franz Gramer unfassbare Zustände aufgedeckt, die mittlerweile Staatsanwaltschaft und Behörden befassen.

Nun wendet sich Edmund Gramer an die NÖN: „Helfen Sie mir bitte!“ Er ist Senior-Chef eines Heurigenbetriebs in der Ahrenberger Kellergasse, den Betrieb führt mittlerweile sein Sohn Bernhard. Morgen, am Donnerstag, 15. September, öffnet der Heurige wieder seine Pforten. Und jetzt das: Die Namensgleichheit beschert den Gramers aus Gemeinlebarn einen Shitstorm im Internet und weitere wüste Beschimpfungen: „Es besteht tatsächlich nur die Namensgleichheit, wir sind in keinster Weise verwandt, nicht einmal entfernt“, hält Edmund Gramer im NÖN-Gespräch fest.

In der Tat handelt es sich in Gemeinlebarn um einen Betrieb, dem das „Top-Heurigen“-Siegel verliehen wurde: Köstliche Speisen stammen von Tieren aus artgerechter Handlung, das Gebäck etwa von der nahen Bäckerei Pauntzen. Nach einer kurzen Pause ist 2015 der Betrieb wieder aufgenommen worden. Er zählt seither tausende zufriedene Gäste.

440_0008_8470684_hzg38landtechnik.jpg
Auch Kfz- und Landtechnik-GmbH in der Grenzgasse sind von den Beschimpfungen betroffen, sie trudeln meist per E-Mail am laufenden Band ein.
Foto: privat

Von den Beschimpfungen betroffen ist übrigens auch die Gramer Kfz- und Landmaschinentechnik-GmbH in der Grenzgasse 3 in Gemeinlebarn. Sogar dieses Unternehmen wird verwechselt.