Traismauer setzte ökologischen Fußabdruck. Festival im Zeichen der Ökologie hat eine rundum gelungene Premiere gefeiert.

Von Günther Schwab. Erstellt am 18. September 2020 (03:20)
Der Premieren-Umwelttag erhielt den klingenden Namen „Fußabdruck-Festival“. Er war sehr gut besucht und verlief erfolgreich. Im Schlosserhaus am Florianiplatz als auch im Außenbereich war das Reparaturcafé beheimatet. Im Bild: Jasmin Hössinger, Ronald Blamauer, Julius Fischer, Nationalratsabgeordneter Süleyman Zorba und Vizebürgermeister Thomas Woisetschläger.
NOEN

Zum ersten Mal fand auf Initiative des KEM- Zentrums (Anmerkung: KEM = Klima- und Energiemodellregion), der Traismaurer Wirtschaft und der Stadtgemeinde Traismauer ein Fußabdruck-Festival in der Innenstadt statt. Zahlreiche Programmpunkte hatten sich die Veranstalter überlegt.

Im Mittelpunkt standen ein Kinder- und ein Erwachsenenlauf, wobei die Teilnehmeranzahl entscheidend für die Größe einer Blumenwiese (46 Quadratmeter = 46 Kinder, die an dem Lauf teilgenommen haben) und die Anzahl der Bäume (173 Läufer = 173 Bäume) war. Insgesamt wurden von den Teilnehmern 2.202 Runden in der Innenstadt absolviert. Beim Asphaltstockschießen traf man 476 Punkte (= 476 Euro), wodurch 2.678 Euro in einen Spendentopf kamen, womit ökologische Maßnahmen gefördert werden.

Zusätzlich hatte ein Reparaturcafe im Schlosserhaus geöffnet, wo neun Mitarbeiter (davon sieben Reparateure) zahlreiche kaputte Geräte wieder instand setzen konnten. „Ein großer Dank an das neu gegründete Reparatur-Team. Immer mehr Menschen möchten vom Verhalten der Wegwerfgesellschaft wegkommen. Deshalb wird dies auch so gut angenommen!“, so KEM-Manager und WWT- Obmann Alexander Simader.

„Es freut mich, dass die Idee zum Lauf so gut angenommen wurde und unser Umwelttag so großen Anklang fand. Wir werden alle Bürger einladen, die richtigen Plätze für unsere neuen Bäumen und ökologischen Maßnahmen zu finden“, ergänzte KEM-Obmann und Bürgermeister Herbert Pfeffer.

Auch im nächsten Jahr soll eine derartige Veranstaltung stattfinden.