Volkstänzer erobern die Vereinigten Staaten. Festival-Auftritt in den USA wird erstes außereuropäisches Gastspiel. Rund 25 Vereinsmitglieder beteiligen sich an der Reise.

Von Günther Schwab. Erstellt am 12. April 2019 (11:43)
Günther Schwab
Die nächsten Wochen und Monate werden aus Sicht der Volkstanzgruppe Wagram sehr arbeits- und probenintensiv werden. Unmittelbar nach dem Frühlingsball am Samstag, 13. April beginnen bereits die „Intensiv-Vorbereitungen“ für den Landeswettbewerb in Volkstanz als auch für die Amerika - Auslandsreise. Im Bild: „Jonny“ Michael Denk, Kathrin Brachmann, Magdalena Walch und Obmann Stefan Moser (von links).

Erstmals in der über 40-jährigen Vereinsgeschichte bestreitet die Volkstanzgruppe Wagram im Juli einen Auftritt auf außereuropäischer Ebene.

„Es geht heuer zu einem Folklore-Festival nach Rexburg im Bundesstaat Idaho rund 800 Kilometer nordöstlich von San Francisco) in die USA. Dort sind wir rund eine Woche bei Gastfamilien untergebracht und nehmen am ,Idaho Summerfest‘ teil“, berichtet Obmann Stefan Moser.

Neben dem hohen organisatorischen Aufwand gilt es auch, ein anspruchsvolles Tanzprogramm zusammenzustellen, um mit den internationalen Folkloregruppen aus allen Ecken der Welt mithalten zu können. Rund 25 Vereinsmitglieder werden sich an dieser Auslandsreise beteiligen.

Mit der Eröffnung als auch einer Mitternachtseinlage beim Kameradschaftsball ist die Volkstanzgruppe Wagram in die diesjährige Ballsaison gestartet. Danach folgten Auftritte beim Wagramer Feuerwehrball sowie die Eröffnung des SP-Balls („Ball der rote Nelken“).

Auch Frühlingsball findet erstmals statt

„Heuer gibt es eine weitere Premiere. Erstmals wird von uns ein Frühlingsball unter dem Motto ,Drah di Ei‘ organisiert. Er geht am Samstag, 13. April, über die Bühne und wird im Landgasthof Huber“, blickt Obmann Moser voraus.

Der Festsaal verwandelt sich zum Tanzparkett, auf dem die Formation ,Alpenvorlandpower‘ so richtig einheizen wird.

Moser: „Zusätzlich gibt es heuer eine Cocktailbar und eine Happy Hour, in der man sich von den wilden Frühlingsgefühlen bei einem erfrischenden Getränk erholen kann.“

Ein Schätzspiel, eine Tanzeinlage der Volkstanzgruppe Herzogenburg und als Höhepunkt des Abends eine unterhaltsame Mitternachtseinlage runden die Ballnacht ab.

Unmittelbar nach dem Frühlingsball beginnen die Vorbereitungen für die Teilnahme am landesweiten Volkstanzwettbewerb „auftånzt & aufg’spüt“, der heuer am Sonntag, 19. Mai, in der Burgarena Reinsberg stattfinden wird. „Nach dem sehr zufriedenstellenden Ergebnis vom Vorjahr liegen die Erwartungen heuer sehr hoch. Die Volkstanzgruppe Wagram wird in der Kategorie Gold antreten, bei der es gilt, fünf Pflichttänze und ein Kürprogramm einzustudieren“, erklärt Tanzleiter Johannes Mayerhofer.