FF Pleissing feierte ihr Jubiläum nach

Erstellt am 17. Mai 2022 | 09:56
Lesezeit: 3 Min
Die FF Pleissing-Wachbach wurde 1896 gegründet, die Feier zum 125er wurde nun nachgeholt, mit Abschnittsfeuerwehrtag, Kuppelcup und der Präsentation eines neuen Autos.

Aus bekannten Gründen etwas verspätet, feierte die FF Pleissing-Waschbach nun ihr 125-jähriges Bestehen nach. Aus der Taufe gehoben wurde sie nämlich schon im Jahr 1896. Im Rahmen der Festivität, musikalisch umrahmt durch die Grenzlandkapelle Hardegg, wurde auch der Abschnittsfeuerwehrtag mit vielen (Ehren-)Gästen abgehalten.

Kommandant Dieter Preiss stellte die örtliche Feuerwehr und seine Mannschaft vor, die derzeit aus 45 aktiven Mitgliedern besteht. Er dankte allen Kameraden und Unterstützern seiner Feuerwehr, ohne die der Ankauf eines neuen Feuerwehrautos nicht möglich gewesen wäre. Das Fahrzeug, ein Mercedes Sprinter in Form eines Hilfeleistungsfahrzeugs (HLF), wurde im Zuge der Feierlichkeiten gesegnet.

Klimawandel wird zum "Auftrag an die Feuerwehren"

Bezirkshauptmann-Stellvertreter Thomas Heider und Landtagsabgeordneter Richard Hogl sprachen die besonderen Herausforderungen der Einsatzkräfte der letzten Jahre an, die erfolgreich bewältigt wurden. Es sei nicht selbstverständlich, in Krisenzeiten noch rund um die Uhr für die Allgemeinheit bereitzustehen, betonte Hogl und überreichte der FF Pleissing-Waschbach eine Ehrenurkunde des Landes NÖ.

Bürgermeister Fritz Schechtner verwies indes auf die Folgen des Klimawandels, die immer stärker zu spüren seien und einen „Auftrag an die Feuerwehren“ darstellen. Dass der Abschnitt Retz jedenfalls für alle künftigen Herausforderungen gewappnet ist, zeigte der Bericht von Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Lehninger.

Er resümierte das abgelaufene Jahr mit 432 Einsätzen, in dem mit allen freiwilligen Tätigkeiten rund 27.000 Stunden für die Bevölkerung geleistet wurden. Für seine Leistungen als langjähriger Unterabschnittskommandant wurde Werner Achtsnit vor den Vorhang geholt und ihm eine Urkunde zum Ehrenhauptbrandinspektor überreicht. Ihm folgt Siegfried Eschinger, der vor Kurzem einstimmig ins Amt gewählt wurde.