22-PS-Oldie von Retz nach Röschitz übersiedelt. Das Raritäten Privatmuseum in Röschitz hat einen Neuzugang aus Retz. Nach 53 Jahren hat der Steyr-Opel den Besitzer gewechselt und eine neue Heimat gefunden.

Von Red. Hollabrunn. Erstellt am 20. Juli 2020 (09:21)
Werner Straßberger wurde vom neuen Besitzer Emmerich Grath zu einen Ausflug chauffiert
Privatmuseum

Der Retzer Uhrmacher Werner Straßberger, viele Jahre auch als Wirtschaftskammer-Funktionär aktiv, hat seinen Oldtimer an das Raritäten Privatmuseum verkauft und übergeben. Mit diesem österreichischen Automobil, es soll nur noch acht Stück davon geben, ist auch dessen bewegte Geschichte im Privatmuseum dokumentiert sowie das erste Kennzeichen aus dem Jahre 1934 erhalten. 

Als kleines Dankeschön wurde Werner Straßberger vom neuen Besitzer Emmerich Grath zu einen Ausflug chauffiert. Ab sofort kann der Oldie im Raritäten Privatmuseum in Röschitz besichtigt werden. Das im Originalzustand befindliche Auto wurde von 1932 bis 1934 im Werk Steyr gebaut und 1934 zugelassen. Es hat 1,2 Liter Hubraum und 22 PS.  

Ilse Straßberger, Astrid König sowie (im Auto) Werner Straßberger und Anneliese Grath.
Privatmuseum