Pulkautalerhof wird großzügig umgebaut. Pulkauer können kaum erwarten, dass 2-Millionen-Euro-Projekt 2021 fertig wird.

Von Franz Enzmann. Erstellt am 29. Mai 2020 (05:53)
Bürgermeister Leo Ramharter besichtigt mit seiner Vizebürgermeisterin Christina Ruisinger die Baustelle im ehemaligen Gasthaus Pulkautalerhof.
Franz Enzmann

Der großzügig angelegte Pulkautalerhof war bis in die 1990er-Jahre ein florierender Gasthof mit großem Ballsaal und Fremdenzimmern. Auch ein beliebtes Tanzlokal war im Gebäudekomplex integriert. Nächstes Jahr soll der Komplex mit neuer Bestimmung in neuem Glanz erstrahlen.

„Vor 15 Jahren erwarb die Stadtgemeinde das zweigeschossige Haus im Zentrum der Stadt“, erzählt Bürgermeister Leo Ramharter bei einem Lokalaugenschein. Nach den genehmigten Umbauplänen sollen im Erdgeschoss nun Büros und ein Besprechungszimmer für das Hilfswerk, Sanitäranlagen und ein Proberaum für die Pulkauer Chöre entstehen.

Im Obergeschoss, wo sich der imposante Saal befindet, zieht nach der Fertigstellung die Trachtenkapelle ein. Damit finden 50 Musiker ein rund 250 Quadratmeter großes, neues Zuhause und einen Proberaum mit hervorragender Akustik vor.

Die Umbauarbeiten sind derzeit voll im Gang. „Die Fertigstellung des Zwei-Millionen-Euro-Projekts ist für den Herbst 2021 geplant“, erklärt Vizebürgermeisterin Christina Ruisinger. Sie betont, dass es für das Gemeindegebäude eine Sonderbedarfszuweisung des Landes Niederösterreich und des Blasmusikverbandes gibt.

„Die gesamte Dachkonstruktion wird neu gestaltet und dem Stadtbildensemble angepasst“, fügt Bürgermeister Ramharter abschließend hinzu.