Ballnacht mit Zeitreise. Zwei Retzer Schulen - HLT und HAK - kamen nach Hollabrunn, um eine grandiose Ballnacht auszurichten. Frei nach dem Motto: "If we could turn back time".

Von Sandra Frank und Jenny Hochmayer. Erstellt am 18. Februar 2019 (09:12)

Eine grandiose Eröffnung, glanzvolle Ballkleider und beste Stimmung - die HLT und HAK Retz veranstaltete eine gelungene glamouröse Ballnacht. Unter dem Motto „If we could turn back time“ ließen die Maturanten die Highlights des letzten Jahrhunderts wieder aufleben. So schauten die Hippies, Charlie Chaplin und Co. am diesjährigen Schulball im Stadtsaal in Hollabrunn vorbei.

Maturanten eröffneten die Ballnacht

Zur Eröffnung brillierte Tanzschullehrer Christian Hanickel mit einer noch nie dagewesenen Polonaise aus Schwung und Eleganz. Die 24 Paare starteten mit einem Einzug zu Musik von Glenn Miller und Michael Jackson und verzauberten im Anschluss die Gäste mit der Polka „Vergnügungszug“ von Johann Strauß. Mit Standing Ovations und Zugaberufen wurde das Jungdamen- und Herrenkomitee vom Publikum bejubelt. Im Anschluss wurden gemäß einer Tradition aus Tschechien alle Maturanten namentlich erwähnt und feierlich mit einer Schärpe ausgezeichnet.

Burlesquetänzer um Mitternacht

Nach der Eröffnung spielte die Big Band der Musikschule Hollabrunn unter der Leitung von Martin Haslinger groß auf. Cha-Cha-Cha, Boogie und Co. kamen für das tanzbegeisterte Publikum dabei nicht zu kurz.

Um Mitternacht folgte das nächste Highlight des Abends: Burlesquetänzer im knappen Kostüm, das Sinken der Titanic und vieles mehr wurden komödial dargestellt und sorgten für tosenden Applaus und Gelächter bei den Ballgästen.