Ansturm auf Kräuterfest. Wanderungen, Vorträge und Workshops lockten in den Nationalpark Thayatal.

Von Sandra Donnerbauer. Erstellt am 20. August 2019 (12:03)

Bei strahlendem Sonnenschein genossen rund 600 Besucher das alljährliche Kräuterfest zu Maria Himmelfahrt im Nationalpark Thayatal.

Die Feldmesse zelebrierte am Vormittag traditionell Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger in seiner gewohnt humorvollen Art.

Für die musikalische Umrahmung sorgte die Singgruppe Hardegg unter der Leitung von Karoline Schöbinger.

Kräuterpfarrer führte durch den Wald

Nach der Segnung der Kräutersträußchen boten verschiedene Vorträge und Wanderungen den Besuchern eine intensive Beschäftigung mit den Heilkräutern. Auch der Einfluss und die Wirkung von Bäumen auf den Menschen war heuer Schwerpunkt des Festes. Kräuterpfarrer Benedikt führte zu dem Thema selbst durch den Wald und gab praktische Tipps vor Ort.

Bei diversen Workshops konnten die Besucher außerdem Badekugeln oder Deodorants aus natürlichen Zutaten selbst herstellen.

Kräuterhexe Helga Donnerbauer gestaltete unterdessen mit ihrem Enkel Lukas im Bauerngarten das Kinderprogramm und belohnte die Mühen der jungen Besucher mit selbst gebackenem Brennnesselkuchen.

Am Marktplatz im Garten präsentierten zahlreiche regionale Produzenten ihre Produkte.

Ein Kräutertauschmarkt, eigens kreierte Cocktails sowie eine kommentierte Teeverkostung luden zum Verweilen ein