Jungmutter starb bei Unfall: Spendenkonto eingerichtet. Nach tödlichem Unfall zwischen Wullersdorf und Grund will man nun der Familie der verstorbenen 30-Jährigen helfen.

Von Sandra Frank. Erstellt am 12. Februar 2019 (11:08)
NÖN

Eine 30-Jährige aus dem Bezirk Hollabrunn verunglückte am Donnerstag tödlich ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten). Richard Hogl, Bürgermeister von Wullersdorf, zeigt sich im Gespräch mit der NÖN bestürzt über den Tod der jungen Mutter. „Es ist eine sehr tragische Geschichte“, kennt der Gemeinde-Chef die Familie von Melanie Artner.

„Elfriede Strasshofer, Geschäftsführerin des Vereins Hilfe im eigenen Land, kontaktierte mich einen Tag nach dem furchtbaren Unfall“, berichtet Hogl, dass ein Spendenkonto für die Familie eingerichtet wurde. Die 30-Jährige, die in Grund lebte, hinterlässt zwei Söhne, um die sich nun die Großeltern kümmern, weil sie nicht mit den Vätern ihrer Kinder zusammengelebt hat. „Das Geld, das auf das Spendenkonto einbezahlt wird, geht zu 100 Prozent an die Familie“, versichert der Bürgermeister.

Spendenkonto:

Raiffeisen Landesbank NÖ Wien AG

IBAN: AT25 3200 0000 1220 0002

Betreff: Gewidmetes Geld f. Familie Artner