Neues vom Plan für die Nordwestbahnstrecke. Infrastrukturentwicklung startet Ende 2021. Grünen-Ecker: „Erster und wichtigster Schritt Richtung Ausbau.“

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Mai 2021 (03:58)
Zweites Gleis auf der Nordwestbahnstrecke: Die Planung startet Ende des Jahres, verkündet Georg Ecker.
NÖN, NÖN

Mit Ende 2021 sollen die Planungsarbeiten auf der Nordwestbahnstrecke für einen teilweise zweigleisigen Ausbau beginnen: Das verkündete der Hollabrunner Grünen-Landtagsabgeordnete Georg Ecker am Sonntag.

Kommt er oder kommt er nicht, der teilweise zweigleisige Ausbau von Stockerau bis Retz? Der politische Hickhack darüber hält hartnäckig an, vor allem Rot und Blau zeigen sich skeptisch, während Ecker langfristig einen durchgehenden zweigleisigen Ausbau für nötig hält. Nun freue er sich, dass „endlich der erste Schritt in diese Richtung gemacht wird“. Die Infrastrukturentwicklung sei bis Anfang 2024 anvisiert. Ist diese abgeschlossen, folgen Genehmigungs- und Detailplanung.

„Wie letzten Herbst angekündigt, wird damit die im ÖBB Rahmenplan 2021-2026 fixierte Planungsarbeit angegangen“, betont Ecker und dankt Klima-Ministerin Leonore Gewessler, dass sie erstmals konkrete finanzielle Mittel für die Strecke ausgehandelt hat: „„Ich bin überzeugt, dass die Nordwestbahn die Lebensader für unseren Bezirk ist. Daher muss sie gegenüber weiteren neuen Straßenbauprojekten in der Region prioritär behandelt werden“, betont der Hollabrunner. -cr-