Big Data - Was passiert mit unseren Daten. Schüler der Elektronik und Technischen Informatik besuchten die Viktor Kaplan Lectures der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien.

Von NÖN Leserreporter. Erstellt am 03. April 2017 (13:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Schüler und Lehrer der Elektronik und Technischen Informatik bei den Viktor Kaplan Lectures der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Wien
Usercontent, HTL

Georg Gottlob von der Technischen Universität Wien und University of Oxford referierte über das Thema „Big data from the web: Wie kriegt man die Daten, was macht man damit?“

Das Web wird oft als die größte existierende Datenbank angesehen. Es ist hingegen bloß eine auf ca. eine Milliarde unterschiedlich strukturierter Websites verteilte Ansammlung von inhomogenen Daten.

Solche Daten können von Menschen leicht interpretiert werden, oft nicht so jedoch von Maschinen. Um sie einheitlich abfragen zu können, müssen sie automatisch erkannt, extrahiert und homogen formatiert werden.

Der Vortrag erläuterte die Herausforderungen der automatischen Datenextraktion und stellt Forschungsresultate aus Wien und Oxford vor. Durch Beispiele wurde illustriert, was man so alles Gutes und Böses mit Daten, aus zigtausenden Websites machen kann.