Café und Parkplätze für Familien. Um die Bezirkshauptstadt vor allem für Familien lebenswerter zu gestalten, will SPÖ einige Visionen im entsprechenden Ausschuss besprechen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Februar 2019 (11:34)
NÖN-Archiv/Lechner
Die SPÖ wünscht sich in der Nähe wichtiger Einrichtungen, wie Ärzten, Familienparkplätze.

„Familienfreundlichkeit ist für uns das wichtigste Kriterium, unsere Gemeinde lebenswert zu erhalten“, bekräftigt SPÖ-Gemeinderat Peter Tauschitz in einer Aussendung. Er will die Entwicklung in dieser Angelegenheit nun vorantreiben, denn einige bereits vor Jahren festgelegten Visionen seien in Vergessenheit geraten.

SP-Wunsch: Familiencafé in der Sparkassegasse

So wünscht sich die SPÖ ein zentral liegendes Familiencafé, das als Treffpunkt für alle Mütter mit Kindern, Väter, Großeltern etc. dienen soll, „zum Beispiel in der Sparkassegasse“. Ob es sich dabei um ein soziales Projekt handelt oder in anderer Form durchgeführt wird, sei noch zu prüfen, meint Tauschitz. Er will die Idee jedenfalls im Ausschuss für wirtschaftliche Unternehmungen und Verkehr einbringen.

Familienparkplätze sollen Familienfreundlichkeit steigern

Außerdem soll die Schaffung von „Familien-Parkplätzen“ die Familienfreundlichkeit der Gemeinde steigern. Dabei soll es sich um eigens markierte Stellflächen in unmittelbarer Nähe von wichtigen Einrichtungen, etwa Ärzten, handeln, erklärt SPÖ-Stadtparteichef Friedrich Dechant und meint: „Es kann nicht sein, dass Familien bei Arztbesuchen durch die halbe Stadt laufen müssen, weil sie keinen Parkplatz bekommen.“ Am neu entstehenden Parkplatz am ehemaligen Fahrschulgelände wäre beispielsweise der Bedarf solcher Stellflächen zu prüfen.

Evaluiert werden sollen auf SPÖ-Wunsch auch die Gemeindeförderungen, eine Ausweitung der Tempo-30-Zonen im Stadtgebiet sowie die Aufwertung des Alltagsradverkehrs.