Mitterretzbach: Grenze ist nun für fünf Stunden offen. Grenzübergang Mitterretzbach werktags für Pendler von 5 bis 10 Uhr geöffnet.

Von Romana Schuler und Franz Enzmann. Erstellt am 04. März 2021 (04:03)
An der Grenze in Mitterretzbach: Bürgermeister Manfred Nigl (r.) mit seinem tschechischen Amtskollegen Martin Dvořák aus Hnanice.
Franz Enzmann

Am 11. Februar berichtete die NÖN erstmals über die langen morgendlichen Wartezeiten der Pendler aus Tschechien. Innen- und Sozialministerium wurden mit dem Vorschlag des Alberndorfer Bürgermeisters Christian Hartmann konfrontiert, zumindest einen kleinen Grenzübergang wieder für die Pendler zu öffnen. Am vergangenen Freitag wurde nun verkündet, dass die Mitterretzbacher Grenze in den Morgenstunden für fünf Stunden geöffnet wird.

„Es ist heute in Mitterretzbach wirklich flott gegangen, aber auf der tschechischen Seite sind noch etliche Fahrverbotsschilder und Absperrungen gestanden, die viele Leute irritiert haben. Einige sind dann sogar umgekehrt,“ berichtete eine Krankenschwester aus Tschechien, die schon viele Jahre bei der Caritas Retz arbeitet, am Montag. „Ich habe viel erlebt an der Grenze, bin selbst am Eisernen Vorhang aufgewachsen. Nie hätte ich mir vorstellen können, dass es zu solchen Erschwernissen bei der Einreise kommen könnte und gleichzeitig hätte ich mir auch nicht vorstellen können, dass die Österreicher extra für uns Pendler eine Grenze öffnen“, erzählt sie der NÖN.

Dabei betont die Krankenschwester, dass die Polizisten und Soldaten an der Grenze in Kleinhaugsdorf immer sehr freundlich gewesen seien. Aber jetzt wären alle überglücklich über die morgendliche Öffnung. Das kann man auch den vielen positiven Meldungen auf der Facebook-Seite der Pendler aus Znojmo entnehmen.

„Mit der Schließung von Grenzübergängen innerhalb Europas habe ich genau so wenig Freude wie unsere Bundesregierung diesbezüglich Tirol gegenüber Deutschland kommuniziert“, sagt Retzbachs Bürgermeister Manfred Nigl. Die Leidtragenden seien die Pendler und Betriebe. „Mir ist klar, dass Gesundheitskontrollen zur Eindämmung der Pandemie notwendig und wichtig sind. Ab heute funktioniert das auch wieder beim Grenzübergang Mitterretzbach, wenn auch nur in einem beschränkten Zeitfenster.“

„Patienten und Klienten in Krankenanstalten und anderen Einrichtungen können aufatmen“, freut sich auch Hartmann über diese „wichtige Weichenstellung“.