Weinort Platt hat neues Wahrzeichen

Erstellt am 16. August 2022 | 09:21
Lesezeit: 2 Min
Rudolf Kren und Walter Wolf entwarfen die Weintraube, die am Beginn des Platter Angers aufgestellt und feierlich gesegnet wurde. Sie ist die größte Weintraube Niederösterreichs.

Platt, der kleine Ort im westlichen Weinviertel, ist wegen seiner Blumenkreationen an öffentlichen Plätzen über die Bezirksgrenze hinaus bekannt. Jetzt gesellt sich eine neue, sehenswerte Skulptur dazu. Am Beginn des Angers steht die größte Weintraube Niederösterreichs – aus Edelstahl, Holz und Eisen.

Der Obmann des Dorferneuerungsvereines (DEV), Karl Binder, konnte bei einer kleinen Feierstunde am Montag den „Urplatter“ Diakon Herwig Greylinger, Bürgermeister Markus Baier und den neuen Vizebürgermeister Josef Bachl begrüßen. Auch die Künstler Rudolf Kren und Walter Wolf, die unter Mithilfe des DEV die Skulptur in vielen Arbeitsstunden errichteten, waren natürlich gekommen.

Die Idee und den Plan zu diesem Hingucker hatte der Platter Rudolf Kren. Bei der Gestaltung der größten Traube des Bundeslandes hat er sich einiges überlegt: Die 52 Weintraubenperlen stehen für die Wochen des Jahres. Die sieben Blätter für die Tage der Wochen. Die zwölf Buchstaben bedeuten die Jahresmonate und die vier Ranken die vier Jahreszeiten.

DEV-Obmann Binder dankte allen Beteiligten für ihr Engagement. Diakon Greylinger segnete das vier Meter hohe und zweieinhalb Meter breite Wahrzeichen des Ortes. Bei einer solchen Feier durfte die musikalische Umrahmung nicht fehlen, also spielte die Platter Dorfmusik auf, während die Mitglieder des Dorfvereins die Gäste bewirteten.