Göllersdorf

Erstellt am 09. März 2018, 08:09

von Redaktion noen.at

Lkw von Navi auf Feldweg geführt: Feuerwehr half. Am Donnerstagabend um 21 Uhr rückte die FF Groß Stelzendorf (Gemeinde Göllersdorf, Bezirk Hollabrunn) aus um einem hängengebliebenen Lkw und dessen Fahrer zu helfen.

Der Sattelzug aus der Slowakei war von seinem Navi falsch gelotst worden: Sein eigentliches Ziel war die Firma Wienerberger in Göllersdorf, er verirrte sich aber auf einen Feldweg. Aufgrund der aktuellen Wetterlage war laut Aussendung der Feuerwehr "die oberste Schicht des Wegs weich und gatschig, weshalb der Lkw beim Umdrehen stecken blieb."

Nach der Erkundung und dem Ausleuchten der Einsatzstelle entfernten die Florianis einen kleinen Baum, an dem der Lastwagen schon streifte. Danach zog man den Lkw mit der Seilwinde des RLF Viendorf zurück auf den befestigten Feldweg, abschließend musste das Fahrzeug unter FF-Begleitung (Ausleuchtung) noch rückwärts ca. 1 km bis in die Kellergasse zurückschieben. Dort wurde der Lkw über die Nacht abgestellt, am Freitagmorgen legte der Lkw-Lenker bei Tageslicht noch weitere 800 Meter durch die Kellergasse rückwärts zurück.

Im Einsatz waren die FF Groß Stelzendorf und Viendorf mit 3 Fahrzeugen mit 26 Mann und die Polizei mit einer Streife.