Kiddy Contest: Livia (11) sang sich in die Top drei. Beim Finale des 23. Kiddy Contests lieferte Livia Ernst (11) aus Hollabrunn eine professionelle Performance ab. Mit „Meine Stadt“ erreichte sie ein Spitzenergebnis.

Von Ulrike Grünauer. Erstellt am 25. Oktober 2017 (04:01)
Kiddy Contest
Auf der Bühne ist die Elfjährige in ihrem Element.

„Wer braucht schon Hollywood, wenn er aus Hollabrunn kommt?“, kündigte die Moderatorin des Kiddy Contests, Silvia Schneider, Livia Ernst vor ihrem Auftritt an. Damit spielte sie auf das Lied der jungen Hollabrunnerin an: Das – wie für den Kiddy Contest üblich – auf Deutsch umgetextete „Meine Stadt“ heißt nämlich im Original „Little Hollywood“. Dieser Song aus den Charts geht leicht ins Ohr, verbreitet gute Laune – und passt somit perfekt zu dem fröhlichen Mädchen.

„Ich bin so glücklich! Es war so wahnsinnig cool!“

„Die letzten Tage vor dem Finale haben wir alle fleißig unseren Auftritt geprobt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Lied und die Choreographie einzustudieren. Auch der gemeinsame Song mit allen Finalisten war eine tolle Erfahrung“, schildert die Elfjährige die letzten Vorbereitungen.

Bei dem Gesangsbewerb in der Wiener Stadthalle am vergangenen Samstag, der live auf PULS 4 zu sehen war, gehörte dem Nachwuchs-Talent als Vierte die Bühne. Dass sie sich auf ebendieser wohlfühlt und mit ihren jungen Jahren auch schon einiges an Erfahrung in den Bereichen Theater, Musical und Tanz gesammelt hat, konnte man bei ihrem Auftritt sehen.

Kiddy Contest
Nach ihrem Auftritt zeigte Livia dem Publikum und Moderatorin Silvia Schneider, wie sie beim Zähneputzen ihr Lied geprobt hat.

Dies dürfte auch die Zuseher beeindruckt haben, denn nach dem ersten Publikumsvoting schaffte es Livia gemeinsam mit Lena Balogh aus Wien und Ina Hofer aus Oberösterreich in die Top-Drei der zehn Finalisten – und das ohne Bonus-Stimmen vom deutschen Teenie-Star Lukas Rieger, die er an drei Teilnehmer vergeben durfte.

Nach einem weiteren spannenden Voting, wo nur noch für diese drei Kandidatinnen angerufen werden konnte und die vorherigen gesammelten Stimmen auf null gestellt wurden, stand die Kiddy-Contest-Siegerin 2017 endgültig fest: Die neunjährige Ina Hofer gewann mit „Wo versteckt sich das Christkind“ den beliebten Gesangsbewerb.

Doch auch, wenn es für den Sieg nicht ganz gereicht hat, strahlte die junge Hollabrunnerin und war die erste Gratulantin. „Ich bin so glücklich! Es war so wahnsinnig cool!“, erzählt Livia Ernst begeistert von ihren einzigartigen Erlebnissen.

Außerdem ist die Elfjährige auf der CD des diesjährigen Kiddy Contests verewigt – natürlich mit ihrem Gute-Laune-Lied „Meine Stadt“.